News

Jeder Prozess liefert eine unglaublich große Datenmenge. Diese Daten sind komplex, gehören strukturiert und natürlich müssen die Prozesse dahinter auch verstanden werden. Immer mehr Unternehmen verwenden deshalb Process Mining, um die Abläufe sichtbarer zu machen. Die mathematische Grundlage dafür legte der Informatikprofessor Will van der Aalst vor vielen Jahren. Wir haben mit ihm darüber gesprochen, wo Process Mining unterstützen kann und warum Künstliche Intelligenz nicht immer vorteilhaft ist. Elisabeth Rudolph im Interview mit Wil van der Aalst.

Die 23. RuSt in Rust, unser Jahresforum für Recht und Steuern wird am 15. / 16. Oktober 2020 stattfinden, und zwar als Live-Konferenz unter Einhaltung eines strikten Sicherheits- und Hygienekonzeptes. Hier geben uns einige Vortragende einen Einblick darüber, was wir bei...

Bereits vor der Corona-Krise hatten Arbeitsrechtler in Österreich keine Langeweile. Neben gesetzlichen Änderungen brachten vor allem personelle Wechsel den Beratermarkt in Schwung. Zudem zeichnet sich ein Generationswechsel ab. Alles andere als Kurzarbeit In keinem anderen Rechtsgebiet waren Anwälte zu...

Iris Burgstaller ist überzeugt: „Die Finanzierung in grenzüberschreitend tätigen Konzernen ist seit langem ein Brennpunkt in der internationalen Steuerdiskussion“. Durch die aktuellen Entwicklungen ist zu erwarten, dass dieses Thema auch weiterhin spannend und äußerst relevant bleibt. Warum das so ist,...

unsere veranstaltungsbereiche

X

Right Click

No right click