Prozess-Management Forum

Prozess-Management Forum

16. / 17. Mai 2019

Wien

Der branchenübergreifende Treffpunkt für prozessorientierte und agile Unternehmensführung. Profitieren Sie vom Wissens-Update und Erfahrungsaustausch mit Vertretern führender Unternehmen.

Die Konferenz für Digitalisierung, Organisation & Unternehmensstrategie

Ihr Host:
Verena Hübner

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ein exzellentes Prozessmanagement gewinnt im digitalen Zeitalter als moderne Managementmethode zur nachhaltig erfolgreichen Organisation von Unternehmen eine ganz neue Bedeutung. Es geht darum Unternehmensprozesse in ihrer Gesamtheit zu betrachten und zu digitalisieren. Damit ist es aber nicht getan, denn gleichzeitig ist es erforderlich agil sein. Das heißt die Unternehmensorganisation muss sich dynamisch verändern um auf sich wandelnde Rahmenbedingungen zu reagieren.

Der „Prozessmanager“: ein Berufsbild definiert sich neu.

Denn mit der Digitalisierung erfährt diese Funktion in Unternehmen eine deutliche Aufwertung. Das Prozessmanagement nimmt heute eine wichtige Schnittstellenfunktion zu Bereichen vom Marketing und Vertrieb über Finanzen, Personal, Einkauf und Logistik bis hin zum Qualitätsmanagement, Strategie, Organisationsentwicklung, Compliance, Datenmanagement und IT ein. Agile Organisationen verlangen nach flexiblen Prozessen und führen zu einer neuen Herangehensweisen.

Welche Kompetenzen braucht der Prozessmanager von morgen angesichts der technologischen Entwicklungen wie Process Mining, AI und Blockchain? Und wie soll sich das Prozessmanagement in der Unternehmensstruktur positionieren?

Der 16./17. Mai 2019 rückt die maßgeblichen Trends im Prozessmanagement in den Fokus und liefert Ihnen neue Impulse für ein modernes Prozessmanagement.

Die Themen-Highlights:

  • Prozessmanagement in agilen Organisationen: Standardisierung vs Agilität
  • Process Mining und Process Intelligence
  • Der Kunde im Fokus: Prozessmanagement orientiert an der Customer Journey
  • Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen: Was bringt Robotic Process Automation
  • Process Monitoring: Überwachung der Prozessstabilität und kritischer Prozessschritte

Seien Sie dabei! Ich freu mich auf Sie.

Ihre Gastgeberin

Verena Hübner

Zielgruppe

Das Prozess-Management Forum ist branchenübergreifend konzipiert und richtet sich an

  • Mitglieder des Vorstands und der Geschäftsführung
  • Chief Process Officer (CPO) und Chief Organisation Officer (COO)
  • Chief Information Officer (CIO) und Chief Digital Officer (CDO)
  • ProzessmanagerInnen und Führungskräfte aus Strategie, Organisation, Unternehmensentwicklung, Digitalisierung, Innovation

Programm PDF zum Download

1. Konferenztag

16. Mai 2019

09:00
START
Begrüßung durch Verena Hübner, Business Circle und den fachlichen Leiter Sven Schnägelberger, BPM&O
KEYNOTES
Denkfehler 4.0
  • Warum die Digitalisierung Ihr kleinstes Problem und Agilität oft nur die halbe Wahrheit ist

Stephanie Borgert (denkSystem)

Macht Touchpoints, die berühren!
  • Ein Plädoyer für mehr Empathie, Emotionen & Erlebnisse auf der Costumer Journey. Welche Prozesse braucht es dahinter?

Robert Seeger (Agentur für Kommunikationskunst)

TECH STAGE: PROCESS MINING, ARTIFICIAL INTELLIGENCE, BLOCKCHAIN... AND WHAT'S NEXT?
Process Mining als Bindeglied: Process, People und Technology
  • Integration von Operational Excellence, Digitalisierung und Business
  • Key Success Factors für erfolgreiches Process Mining

Michael Huemer (BDO Austria)

Let data tell a story – Erkennen Sie mit Process Mining, wie Ihre Prozesse wirklich ablaufen
  • Aktuelle Process Mining-Initiativen
  • Kundenorientierte Operational Excellence

Arijeta Hakipi (Signavio)

13:00
LUNCH
14:00
PARALLELE FOREN: Case Studies
Digitalisierung und Prozessmanagement – Beste Freunde?!
  • Zusammenhänge und Synergien im Überblick
  • Deep Dive am Beispiel Robotics Process Automation (RPA)

Thomas Königshofer (A1 Telekom Austria)

Customer Centricity, Digital Readiness und Operation Excellence
  • Prozesse als Transmission von Resultaten am Beispiel von HR

Thomas Wildermuth (Triumph Adler)

Automatisierte Geschäftsprozesse für DSGVO und Personalmanagement
  • Planung und Umsetzung der operativen Workflows gemäß DSGVO Richtlinien
  • Automatisierte Workflows im Personalmanagement
  • Management des Lebenszyklus vom Geschäftsprozess zum lauffähigen Workflow
  • Aufbau und Implikation auf das Integrierte Managementsystem bei Wien Energie

Angelika Frauenberger (Wien Energie GmbH) & Patrick Antonik (FireStart GmbH)

Wertbeitrag des Prozessmanagements bei Bayer
  • Vom der Konzernstrategie zur Vision für das Prozessmanagement
  • Prozessmanagement bei Bayer
  • Wertbeitrag des Prozessmanagements: anhand der Wert-Cluster aus Vision werden Beispiele berichtet:
    • Transparenz, Kollaboration & Compliance
    • Kunden- und Mitarbeiterfokus
    • Effizienzsteigerung
    • Digitalisierung & Automatisierung

Armin Fiedler (Bayer AG)

15:20
KAFFEEPAUSE
15:50
PARALLELE FOREN: Case Studies
Weiterentwicklung agil und robotics Humanisierung vs. De-Humanisierung der Bankprozesse - wie passen Agil und RPA zusammen
  • RPA und KI automatisieren Entscheidungs- und Abwicklungsprozesse
  • "Agil" ist das Schlagwort moderner Organisationen
  • Passen die beiden Entwicklungen zusammen, behindern oder bedingen sie sich?

Michael Baldauf (Raiffeisenverband Salzburg) & Viktoria Aichhorn (Raiffeisenverband Salzburg)

Management Review based on Hoshin Kanri
  • Der etablierte Methodenansatz Hoshin Kanri mit dem die umfassende Planung und Steuerung des Unternehmens erfolgt wurde um die regelmäßige Bewertung der zertifizierten Managementsysteme ergänzt
  • Die vertikale und horizontale Verknüpfung von Vision mit den strategischen Projekten unter Berücksichtigung der für das Unternehmen entwickelten Durchbruchszielen ermöglichte es fokussiert die Performance darzustellen und entsprechende Verbesserungspotentiale abzuleiten

Konrad Schiessl (Siemens AG)

16:45
INSPIRATION
Out of the box: Warum Zeiten der Unsicherheit so wertvoll sind
Sicherheit und Unsicherheit sind wie zwei Pole bei einer Batterie

Natalie Knapp (Philosophin)

17:45
Ende des ersten Konferenztages und gemeinsames Abendprogramm

2. Konferenztag

17. Mai 2019

09:00
PARALLELE FOREN
Case Studies
  • Best Practice aus führenden Unternehmen

Mario Moser (LIEBHERR Werk Telfs)

Herausforderungen zwischen old school und new school BPM
  • Regulatorik fordert detaillierte Beschreibung und Auflistung aller Risiken
  • Potentiale der Automatisierung, Industri 4.0 und IoT
  • Die Rolle eines Finanzdienstleister in neuen Wertschöpfungsketten

Holger Bier (LBBW)

How to close the gap between corporate strategy and delivery in a time critical regulated online market environment
  • Get focused with strategy sprints
  • Deliver portfolio projects using agile methodologies in a scalable framework
  • Challenges & Lessons Learned

Gerald Aschbacher (Greentube Internet Entertainment Solutions) & Obaid Malik (Greentube Internet Entertainment Solutions)

Round Tables
  • Einleitung ca 20 min pro Thema und anschl. Diskussion im Teilnehmerkreis
Customer Journey: Aus Kundensicht denken und handeln
  • Wie denken und handeln Kunden im Prozess der Kaufentscheidung?
  • Wie müssen die internen Prozesse aussehen, sodass sie dem Kunden nutzen?
  • Hinterfragen Sie Ihre Vertriebs- und Marketingprozesse und stimmen Sie andere Prozesse darauf ab

Phil Winters (CIAgenda)

10:15
KAFFEEPAUSE
10:45
PARALLELE FOREN
Das digitale Erlebnis in Kunst und Kultur
  • Wie die Wiener Staatsoper zu einem völlig unabhängigen Produzenten und Vertreiber von hochwertigen digitalen Full-HD-Inhalten wurde
  • Entwicklung neuer Workflows für alle betroffenen Abteilungen der Oper

Christopher Widauer (Wiener Staatsoper)

Round Table: Digitalisierung und Agilität, die Evolution zur Tech-Company
  • Digitalisierung und Agilisierung in der BMW Antriebsentwicklung. Agiles Arbeiten ist kein Selbstzweck
  • Prozessdigitalisierung im Umfeld von Volatilität und disruptiven Technologien
  • Datendurchgängigkeit als Voraussetzung für Advanced Analytics
  • Nutzung Virtualisierung und disruptive Technologien zur Beherrschung Entwicklungskomplexität und Skalierung
  • Die Evolution steuern. Die Rolle der Organisationsentwicklung

Jörg Lederbauer (BMW Group)

11:45
ABSCHLUSSPLENUM: Das Finale
Der Weg zur Omnikanalbank - Herausforderungen und Lösungen im Kontext der genossenschaftlich organisierten Raifffeisengruppe
  • Traditionelle Werte im digitalen Zeitalter
  • Regionalität: Chance oder Hindernis?

Patricia Kasandziev (RLB NÖ-W)

Der Energieversorger als digitales Unternehmen
  • Digitalisierung von Geschäftsprozessen
  • Finanzwirtschaftliche Herausforderungen
  • Ausblick auf die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft

Lukas Stühlinger (oekostrom AG)

Future Talk mit den Vortragenden des Abschlussplenums
  • Im Gespräch über Visionen und Strategien, wichtigste Handlungsfelder und die Zukunft des Prozessmanagements im digitalen Zeitalter
  • Der Weg zum "digitalen" Prozessmanagement. Wie viel klassisches Prozessmanagement bleibt?

Patricia Kasandziev (RLB NÖ-W) & Lukas Stühlinger (oekostrom AG) & Christopher Widauer (Wiener Staatsoper)

13:00
ENDE DES FORUMS UND LUNCH

Fachliche Leitung

Sven Schnägelberger

BPM&O GmbH

Moderation

Mario Moser

LIEBHERR Werk Telfs

Keynotes

Stephanie Borgert

denkSystem

Natalie Knapp

Philosophin

Robert Seeger

Agentur für Kommunikationskunst

Phil Winters

CIAgenda

Vortragende

Viktoria Aichhorn

Raiffeisenverband Salzburg

Patrick Antonik

FireStart GmbH

Gerald Aschbacher

Greentube Internet Entertainment Solutions

Michael Baldauf

Raiffeisenverband Salzburg

Holger Bier

LBBW

Rami-Habib Eid-Sabbagh

Lana Labs GmbH

Armin Fiedler

Bayer AG

Angelika Frauenberger

Wien Energie GmbH

Arijeta Hakipi

Signavio

Michael Huemer

BDO Austria

Patricia Kasandziev

RLB NÖ-W

Thomas Königshofer

A1 Telekom Austria

Jörg Lederbauer

BMW Group

Obaid Malik

Greentube Internet Entertainment Solutions

Konrad Schiessl

Siemens AG

Lukas Stühlinger

oekostrom AG

Christopher Widauer

Wiener Staatsoper

Thomas Wildermuth

Triumph Adler





Das sagen ehemalige Teilnehmer

Bei diesem Forum bekommt man Lust auf mehr - ich bin begeistert!

Bart Strobbe
Maersk Line

Angebot

1-2-3 Bildungsoffensive
Melden Sie 3 Personen an: Der 1. Teilnehmer zahlt den Vollpreis, der 2. die Hälfte und der 3. nur 25%.
Frühbucherbonus
Worauf warten? Sie haben Anspruch auf 100 Euro Frühbucherbonus,
wenn Sie bis 2 Monate vor der Veranstaltung buchen und zahlen.
Bis 1 Monat davor sind es 50 Euro.
Sie können den Frühbucherbonus bei Zahlung in Abzug bringen.

Aktuelle News

Partner

Netzwerk- & Medienpartner


Termine

16. / 17. Mai 2019

Radisson Blu Park Royal Palace Hotel Vienna
Schlossallee 8, 1140 Wien

  1.499,-

Anmelden

Alle Preise verstehen sich exklusive MwSt.

rückblick

Key Facts CFO

unsere veranstaltungsbereiche