Das war das CRM & CX Forum 2016

Zum bereits 17. Mal ging am 2./3. Juni 2016 das Praxis-Forum CRM & Customer Experience in Stegersbach über die Bühne.

Dem neuen Konferenz-Schwerpunkt Customer Experience wurde in zahlreichen Best Practice Vorträgen Rechnung getragen. Insgesamt 10 Unternehmen gewährten spannende Customer Insights aus dem B2B und B2C Bereich und Key-Note-Speaker lieferten wertvolle Impulse für die Praxis.


Nach der Begrüßung durch Gastgeber Gerhard Pichler (Business Circle) und dem Moderator Michael Paul (paul und collegen) starteten Toni Weiss und Michael Sokolar (Little Lights Studio) den Vortragsreigen mit dem Thema „Digital Storytelling“. Die Zeiten ändern sich: Seit 2015 wurde erstmals mehr Budget für Online- als für TV-Werbung ausgegeben. Gleichzeitig ist aber auch Ad Blocking um 41% angestiegen. Umso wichtiger ist es, sich aus der Masse hervorzuheben und gute Geschichten zu erzählen. Was aber macht eine gute Geschichte aus? Dazu Toni Weiss:

Der Motor für Geschichten ist Zugehörigkeit, ein großes menschliches Bedürfnis. Dieses Gefühl wird hergestellt auf der Basis von Werten: Warum jemand etwas macht und nicht was er macht.

Als Beispiel führte er Apple an, die konsequent kommunizierten, WARUM sie Computer machen. Erst dann folgte das WIE, zB. ein userfreundlicheres Design. Und erst dann kam das WAS. Damit haben sie einen Brand positioniert dem man zutraut, Autos oder gänzlich andere Produkte zu entwickeln. Abschließend haben die beiden Vortragenden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Mut gemacht, auf die Grundwerte ihres Unternehmens zu achten und mit ihren Kunden mit emotionalen Geschichten in den Dialog zu treten. Denn im erfolgreichen Storytelling steht immer der Konsument und nicht die Marke im Mittelpunkt.


Es folgten ein Impuls-Vortrag von Moderator Michael Paul zu „Marketing & Vertrieb im digitalen Wandel“ und Best Practice Vorträge von HUMANIC, ÖBB Personenverkehr, Raiffeisen Analytik und Wüstenrot Datenservice, Kapsch und Verlagsgruppe News. Datenschutz-Experte Gerald Trieb (Preslmayr Rechtsanwälte) informierte über die Verwaltung von Kundendaten nach der neuen Datenschutzgrundverordnung.

 


Zum Finale des 1. Konferenztages ging es um Markenführung im Zeitalter der digitalen Transformation. Markenexperte Klaus-Dieter Koch (Brand Trust) ging der Frage nach, was die Digitalisierung mit Marken macht und ob sie eine Bedrohung oder Chance darstellt. Tatsache ist, dass sich die Kundenreisen verändern, sie werden komplexer, widersprüchlicher und weniger beherrschbar. Gleichzeitig bringt sie neue Mitbewerber, macht Unternehmen transparenter und der Preisdruck steigt. Wer die Digitalisierung als das versteht was sie ist, nämlich als Haltung und Einstellung und nicht als Technologie, braucht sich aber keine Sorgen machen. Am Ende geht es immer darum, sich exakt an die Kunden-Schnittstellen zu setzen und dem Kunden näher zu sein als es der Mitbewerb ist.


Der 2. Konferenztag hatte wieder interessante Einblicke und kreative Lösungsansätze durch Praxisberichte von Doka, T-Mobile Austria, Energie Steiermark und wogibtswas.at zu bieten. Abschließend beleuchtete Michael Lehofer (Landesnervenklinik Sigmund Freud) die Digitalisierung von der psychologischen Seite und bekräftigte die anwesenden Führungskräfte darin, ihre Mitarbeiter persönlich zu führen und nicht nach Zahlen – Daten – Fakten. Mit einem gemeinsamen Business Lunch endete das Forum bei strahlendem Sonnenschein.

Das 18. Praxis-Forum CRM & CX  findet am 30./31. März 2017 in Wien statt.

 

Weitere Beiträge zum Thema Marketing, PR & Vertrieb
Bildnachweis: © Business Circle

Karin Neubauer

Wenn sie nicht gerade durch das Mittelmeer segelt, feilt Karin bei Business Circle an neuen Marketingkonzepten und Vertriebsmöglichkeiten. Sie ist eine leidenschaftliche Biogärtnerin und hält sich mit Laufen fit für lange Konferenzabende.

neubauer@businesscircle.at
+43 1 522 58 20-27