Europäischer Schienengipfel 2020

©

Europäischer Schienengipfel 2020

Nächster Termin folgt in Kürze

Wien

Der Schienengipfel ist eine Informations- und Diskussionsplattform zur Zukunft des Europäischen Schienenverkehrs und fördert den Dialog mit der Politik, Industrie und der Transportwirtschaft.

Die Zukunft des Schienenverkehrs

Fachvorträge, Dialoge und Austausch auf höchstem Niveau

30

Speaker

120

TeilnehmerInnen

25+

Stunden Networking

15. Schienengipfel zur Zukunft des Europäischen Schienenverkehrs

Sehr geehrte Damen und Herren!

Zum mittlerweile 15. Mal findet der Europäische Schienengipfel in Wien statt. Rund 100 Teilnehmer und etwa 30 Top-Speaker kommen jährlich zusammen, um sich über die Zukunft des Schienenverkehrs auszutauschen. Es freut uns, Ihnen auch heuer wieder ein Top-Programm zu präsentieren.

Der Europäische Schienengipfel hat sich zu einem Treffpunkt für Akteure aus Bahn, Politik, Industrie und Transportwirtschaft etabliert. Dabei wird es immer wichtiger den Blick über den Tellerrand zu wagen und die Zukunft des Schienenverkehrs als Gesamteuropäisches Projekt zu sehen. Gerade wenn es um das Überwinden administrativer Hürden im Schienenverkehr geht, ist das Zusammenspiel über die Landesgrenze hinaus gefragt. Nur so können Lösungen und Strategien entwickelt werden, um einerseits der Nachhaltigkeit und dem Klimaschutz Rechnung zu tragen, andererseits um die eigenen Unternehmen bestmöglich im europäischen Kontext zu positionieren.

Auch beim diesjährigen Schienengipfel ist für reichlich Gesprächs- und Diskussionspotential gesorgt. Klimaschutz, Digitalisierung, 5G oder die Zukunft des Güterverkehrs sind nur einige Highlights. Wir wagen den Blick über den Tellerrand und diskutieren gemeinsam mit Experten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz diese aktuellen Themen. Über neue Ansätze und Perspektiven werden in Case Studies und Podiumsdiskussionen berichtet.

Seien auch Sie dabei, wir freuen uns, Sie zu begrüßen.

Lesen Sie hier den Nachbericht zum Europäischen Schienengipfel 2019

Ihr Host:
Raffael Fischer

Zielgruppe

  • Geschäftsführer und Führungskräfte aus Europäischen Staats- und Privatbahnen
  • Leiter Logistik / Transport aus schienenaffinen Industrieunternehmen
  • Verantwortliche für den Schienenbereich aus Ministerien und Verwaltung

Funktionen

  •  Vorstand / Geschäftsführung
  •  Strategisches Management / Innovation
  •  Personenverkehr
  •  Güterverkehr
  •  Infrastruktur / Technik

 

Moderation

Ralf Baron

Arthur D. Little

Vortragende

Engin Beken

Arthur D. Little

Steffen Bobsien

DB Cargo

Marcus Frantz

ÖBB

Klaus Garstenauer

ÖBB PV

Manuel Gerres

Deutsche Bahn

Xuewu Gu

Center for Global Studies Bonn

Markus Hecht

Technische Universität Berlin

Kurt Hofmann

Luftfahrt-Experte

Michaela Huber

ÖBB

Daniel Huber

moodley industrial design

Stephan A. Jansen

Karlshochschule Karlsruhe & BICICLI Corporate Cycling Solutions

Karsten Kemeter

Deutsche Bahn AG

Hans Leister

Zukunftswerkstatt Schienenverkehr & Zukunftsbündnis Schiene

Claes Lindholtz

SJ

Andreas Matthä

ÖBB-Holding

Wolfgang Riedl

ÖBB Rail Cargo Group

Nicolai Schaettgen

Match-Maker Ventures

Henriette Spyra

Umweltbundesamt

Christoph Stumpf

ÖBB

Jan Trionow

Hutchison Drei

Thomas Tzschoppe

SBB

Alexis van Hoensbroech

Austrian Airlines

Sarah von Nordheim

Deutsche Bahn AG

Sven Wellbrock

VTG

Martin Zsifkovits

ÖBB

Programm PDF zum Download

1. Konferenztag

09:00
START
09:10
DIE ROLLE DER BAHN IM KLIMASCHUTZ
10:15
Interview: Neue und innovative Bahnprodukte für KonsumentInnen
ÖBB Nightjet – bisherige Erfahrungen und Strategien für die Zukunft
11:00
Kaffeepause
11:30
Panel: Europäische Steuersysteme - Anreiz oder Hindernis für CO2 freien Verkehr
12:30
Gemeinsamer Lunch
13:30
POTENZIALE DER DIGITALISIERUNG
13:45
Impuls: Chinas Ambitionen und Strategien am europäischen Bahnsektor
14:00
Öffnung der Bahnen für technologiegetriebene Ökosysteme, um die Digitalisierung und Transformation zu meistern
15:00
Predictive Maintenance im digitalen Bahnverkehr
15:30
Kaffeepause
16:00
5G IM BAHNSEKTOR
16:15
Panel: 5G im Bahnsektor
17:00
QUERGEDACHT
17:45
Ende des ersten Konferenztages und gemeinsames Abendprogramm

2. Konferenztag

09:00
PARALLELE STREAMS
PERSONENVERKEHR
Bahnfahren als Lifestyle Komponente? Zur Attraktivität von Regional- und Nebenbahnen
GÜTERVERKEHR
Die Produktpalette im Güterverkehr
10:00
PARALLELE STREAMS
PERSONENVERKEHR
Thinking disruptive: intermodal innovation for supermodal mobility
GÜTERVERKEHR
Digitale Automatische Kupplung (DAK)
Warum die Schiene offene Plattformen für digitale Tools und Daten braucht
12:00
ABSCHLUSSPLENUM
CLOSING SESSION
13:00
Gemeinsamer Lunch
14:00
Ende des Europäischen Schienengipfels 2020





Teilnehmer-Referenzen

"Der Schienengipfel bietet eine ideale Plattform um die Zukunft unserer Mobilität und die Herausforderungen für den Schienenverkehr mit Bahnunternehmen, der Industrie und der Politik zu diskutieren."

Andreas Matthä
ÖBB Holding

"Der Schienengipfel ist für mich eine wunderbare Gelegenheit für internationalen fachlichen Austausch.“

Erich Forster
Westbahn

Angebot

Frühbucherbonus
Worauf warten? Sie haben Anspruch auf 100 Euro Frühbucherbonus,
wenn Sie bis 2 Monate vor der Veranstaltung buchen und zahlen.
Bis 1 Monat davor sind es 50 Euro.
Sie können den Frühbucherbonus bei Zahlung in Abzug bringen.

Aktuelle News

Partner

Netzwerk- & Medienpartner


Termine

Nächster Termin folgt in Kürze

Renaissance Wien Hotel
in Wien

  1.499,-


Alle Preise verstehen sich zuzüglich 20% Mehrwertsteuer.

Slide background

"Der Schienengipfel ist für mich eine wunderbare Gelegenheit für internationalen fachlichen Austausch.“ - Erich Forster | CEO, Westbahn

Slide background

"Der Schienengipfel bietet eine ideale Plattform um die Zukunft unserer Mobilität und die Herausforderungen für den Schienenverkehr mit Bahnunternehmen, der Industrie und der Politik zu diskutieren." - Andreas Matthä, CEO, ÖBB Holding

rückblick

Key Facts CFO

unsere veranstaltungsbereiche