Slide background

Praxisseminar Kartellrecht

Seminar | nächster Termin folgt in Kürze, Wien

Das Kartellrecht zieht Grenzen; es schafft aber auch Möglichkeiten. Diese zu kennen ist entscheidend, um in der Praxis die richtigen Gestaltungsformen zu wählen und kartellrechtswidriges Verhalten zu vermeiden. Es drohen nicht nur Geldbußen sondern auch Schadenersatzansprüche privater Kläger.

ZIELGRUPPE

  • Leiter und Mitarbeiter aus Rechtsabteilungen
  • Geschäftsführung / Vorstand › Compliance Officer
  • Rechtsanwälte
  • Wirtschaftstreuhänder / Unternehmensberater
  • Mitarbeiter von (gesetzlichen und freiwilligen) Interessensvertretungsvereinigungen

Vortragende

Alfred Mair

Bundesministerium für Justiz

Florian Neumayr

bpv Hügel Rechtsanwälte

Programm PDF zum Download

09:00
Start
Überblick: Rechtsrahmen und „Player“
09:15
1. SÄULE: Das „Kartellverbot“ in der Praxis

  • Verbotsadressaten
  • Bedeutung der Marktabgrenzung
  • Rechtfertigungs-/Gestaltungsmöglichkeiten

09:30
Kaffeepause
10:45
Fallbeispiele 1. SÄULE (Kartellrecht ieS)

  • Horizontale Wettbewerbsbeschränkungen: Preisabsprachen, Markt- / Kundenaufteilung, Bieterabsprachen, ARGE, Produktions-, Vertriebs-, Werbe-, Einkaufskooperationen
  • Vertikale Wettbewerbsbeschränkungen: Preisbindung, Gebietsschutz, Bezugsbindungen, Exklusivität, Wettbewerbsverbote
  • Sonderthema: kartellrechtliche Risiken von Gemeinschaftsunternehmen

13:00
Mittagspause
14:15
Verfahren: Durchsetzung des Kartellrechts in der Praxis

  • Ermittlungsbefugnisse der Behörden
  • Bußgeldverfahren und Kronzeugenregelung
  • Verhalten bei Hausdurchsuchungen
  • Sanktionen/Konsequenzen: Bußgeldrisiko und sonstige zivil- / strafrechtliche Folgen
  • Geltendmachung von Kartellrechtsverstößen durch private Kläger

2. SÄULE: Das „Missbrauchsverbot“ in der Praxis

  • Verbotsadressaten
  • Begriff der Marktbeherrschung
  • Rechtfertigungs-/Gestaltungsmöglichkeiten

16:00
Kaffeepause
16:15
Fallbeispiele 2. SÄULE (Marktmachtmissbrauchsaufsicht)

  • Kampfpreise, Kosten-Preis-Schere
  • Unangemessene Konditionen, Kopplung
  • Diskriminierung, Abbruch von Geschäftsbeziehung
  • Essential Facilities
  • Rabattsysteme

3. SÄULE: Fusionskontrolle in der Praxis

  • Anmeldepflichtige Transaktionen
  • Verfahren in Österreich / vor der Europäischen Kommission, MultiJurisdictional Filings
  • Auflagen, Rechtfertigungs-/Gestaltungsmöglichkeiten
  • Praktische Hinweise im Hinblick auf die Transaktionsgestaltung

18:00
Ende

Termine

| nächster Termin folgt in Kürze
Hilton Vienna Plaza
Schottenring 11, 1010 Wien
EUR 799
1-2-3 Bildungsoffensive
Melden Sie 3 Personen an: Der 1. Teilnehmer zahlt den Vollpreis, der 2. die Hälfte und der 3. nur 25%.
Frühbucherbonus
Worauf warten? Sie haben Anspruch auf 100 Euro Frühbucherbonus,
wenn Sie bis 2 Monate vor der Veranstaltung buchen und zahlen.
Bis 1 Monat davor sind es 50 Euro.
Sie können den Frühbucherbonus bei Zahlung in Abzug bringen.
Wir freuen uns über Ihr Interesse.
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung erhalten Sie unter info@businesscircle.at oder Tel: +43/1/522 58 20-0

Das sagen ehemalige Teilnehmer

Die offene und lockere Darbietung hat mir gefallen. Praxisrelevante Themen mit höchster fachlicher Kompetenz.
Mag. Philipp Böhler
Saxinger Chalupsky & Partner Rechtsanwälte GmbH

Haben Sie Fragen?

Ich freue mich über Ihren Anruf
oder Ihre E-Mail.

Julia Capári
Organisation

capari@businesscircle.at
+43 1 522 58 20-55

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich an