Update & Spezialfragen im Kartellrecht

Update & Spezialfragen im Kartellrecht

Nächster Termin folgt in Kürze

Wien

Kartellrecht beeinflusst immer mehr unternehmensrelevante Entscheidungen. Das Seminar ist insbesondere auf Unternehmen im Wettbewerb aber auch in Lieferanten-/ Abnehmerbeziehungen – zugeschnitten und präsentiert die wichtigsten Entwicklungen auf nationaler und EU-Ebene.

Nutzen

Sie erhalten eine Zusammenfassung aktueller Entwicklungen und Neuerungen auf nationaler & europäischer Ebene Profitieren Sie vom Know- how aus 1. Hand: Unsere Vortragenden arbeiten auf Seiten der Behörden und Berater. Dieses Seminar ist speziell für Unternehmen im Wettbewerb und in Lieferanten-/ Abnehmerbeziehungen wichtig

Neu!

Erfahren Sie alles zum neuen Fairnesskatalog „Standpunkt für unternehmerisches Wohlverhalten“ und die Richtlinie für ein ECN+ zur Stärkung der nationalen Wettbewerbsbehörden.

Zielgruppe

› Leiter und Mitarbeiter aus Rechtsabteilungen

› Geschäftsführung / Vorstand

› Compliance Officer

› Rechtsanwälte

› Wirtschaftstreuhänder / Unternehmensberater

› Mitarbeiter von (gesetzlichen und freiwilligen) Interessensvertretungsvereinigungen

Programm PDF zum Download

09:00
Start
Vollzugsschwerpunkt Hausdurchsuchungen
  • Aktuelles zu Hausdurchsuchungen durch die BWB: Rechtliche Rahmenbedingungen und Vorgehen in der Praxis
  • Rechte und Pflichten der betroffenen Unternehmen

Luca Schicho (Bundeswettbewerbsbehörde) & Anastasios Xeniadis (Bundeswettbewerbsbehörde)

Weitergehende Befugnisse der Wettbewerbsbehörden nach der Richtlinie für ein ECN +
  • Neue rechtliche Rahmenbedingungen
  • Auswirkungen auf die Praxis

Florian Neumayr (bpv Hügel Rechtsanwälte)

Wichtige Kartellrechtsentscheidungen der jüngeren Zeit aus Österreich
  • Vertikale Preisabsprachen
  • Horizontale Marktaufteilung
  • Preis- und Konditionenmissbrauch
  • Zusammenschlussdurchführung - Verletzung von Anmeldungspflichten
  • Geldbußenbemessung

Sonja Thier (Oberlandesgericht Wien)

Die wichtigsten Entscheidungen der EU-Kommission und Europäischen Gerichte der jüngeren Zeit
  • Zurechnung und Beteiligung am Kartell
  • Bußgeldpraxis und Kontrolle durch die Gerichte
  • Vergleiche im Europäischen Kartellrechtsvollzug
  • Ermittlungsbefugnisse der Kommission
  • Bezweckte und bewirkte Verstöße

René Plank (Generaldirektion Wettbewerb der Europäischen Kommission)

Aktueller BWB-Fairnesskatalog „Standpunkt für unternehmerisches Wohlverhalten“
  • Anwendungsbereich
  • Kategorien und Katalog von Geschäftspraktiken, die Wohlverhalten widersprechen
  • Einschlägige Rechtsvorschriften: KartG, NVG, UWG, ABGB und UGB
  • Hinweise für die Praxis

Florian Neumayr (bpv Hügel Rechtsanwälte)

17:00
Ende

Vortragende

René Plank

Generaldirektion Wettbewerb der Europäischen Kommission

Luca Schicho

Bundeswettbewerbsbehörde

Sonja Thier

Oberlandesgericht Wien

Anastasios Xeniadis

Bundeswettbewerbsbehörde





Angebot

1-2-3 Bildungsoffensive
Melden Sie 3 Personen an: Der 1. Teilnehmer zahlt den Vollpreis, der 2. die Hälfte und der 3. nur 25%.
Frühbucherbonus
Worauf warten? Sie haben Anspruch auf 100 Euro Frühbucherbonus,
wenn Sie bis 2 Monate vor der Veranstaltung buchen und zahlen.
Bis 1 Monat davor sind es 50 Euro.
Sie können den Frühbucherbonus bei Zahlung in Abzug bringen.

Aktuelle News

Termine

Nächster Termin folgt in Kürze

Hotel de France
Schottenring 3, 1010 Wien

  799,-


Alle Preise verstehen sich exklusive MwSt.

unsere veranstaltungsbereiche