IFRS für Banken - Update und Spezialfragen

©

IFRS für Banken - Update und Spezialfragen

23. April 2020

Wien

Sie erfahren in einem Tag die aktuellen Entwicklungen und Best Practice bei der Bilanzierung von Finanzinstrumenten bei Banken sowie die Zusammenhänge zu den aufsichtsrechtlichen Bestimmungen. PLUS: Praktische Lösungsvorschläge bei Spezialfragen von IFRS 9.

Hintergrund

Der neue Standard für Finanzinstrumente IFRS 9 trat 2018 in Kraft. Gegenüber den früheren IAS 39 bringt er in allen Bereichen der Bilanzierung von Finanzinstrumenten wesentliche Änderungen gerade für Banken. Zugleich änderten sich die regulatorischen Rahmenbedingungen mit neuen Eigenmittelinstrumenten und IFRS als Basis für das Meldewesen für bestimmte Banken. IFRS 9 hat Auswirkungen auf das Rechnungswesen und auch Einfluss auf Bankprodukte, Abläufe, Geschäftsbeziehungen und das Meldewesen. Das Seminar widmet sich ausführlich jenen Herausforderungen, denen sich Kreditinstitute mit der Implementierung und praktischen Anwendung von IFRS 9 gegenübersehen. 

 

Zielgruppe

Dieses Fachseminar ist maßgeschneidert für Führungs- und Fachkräfte in Banken in den Bereichen:

» Bilanzierung und Konzernrechnungslegung

» Controlling

» Treasury

» Produktentwicklung

» Interne Revision

» Meldewesen

Peter Bitzyk

Deloitte

Guido Sopp

FMA

Programm PDF zum Download

09:00
Start
IFRS 9
Hegde Accounting
Erwartete Verluste
Weitere aktuelle Änderungen und Interpretationen
Diskussion aktueller Anwendungsfragen zum IFRS 9 ECL Modell
17:30
Ende





Angebot

1-2-3 Bildungsoffensive
Melden Sie 3 Personen an: Der 1. Teilnehmer zahlt den Vollpreis, der 2. die Hälfte und der 3. nur 25%.
Frühbucherbonus
Worauf warten? Sie haben Anspruch auf 100 Euro Frühbucherbonus,
wenn Sie bis 2 Monate vor der Veranstaltung buchen und zahlen.
Bis 1 Monat davor sind es 50 Euro.
Sie können den Frühbucherbonus bei Zahlung in Abzug bringen.

Aktuelle News

Termine

23. April 2020

Hilton Vienna Plaza
in Wien

  799,-

Anmelden

Alle Preise verstehen sich zuzüglich 20% Mehrwertsteuer.

unsere veranstaltungsbereiche