Kapitalmarktrecht 2021

©

Kapitalmarktrecht 2021

25. März 2021

Wien

Garantiert fachlich profundes Update und Wissen aus erster Hand. Minimaler Zeitaufwand - maximaler Output: Ein perfekter Konferenztag.

Auf einen Blick

Der Kapitalmarktrechtstag vereint die führenden Köpfe, ExpertInnen und Praktiker

Der Treffpunkt für Kapitalmarktrechtspraktiker aus Unternehmen, Banken und Beratung

Corona-Krise und spektakuläre Finanz- und Kapitalmarktskandale

Das Jahr 2020 ist auch für den Kapitalmarkt und das Kapitalmarktrecht von besonderer Bedeutung. Das Jahr 2020 ist durch zwei Entwicklungsstränge geprägt, nämlich die Corona-Krise auf der einen Seite und spektakuläre Finanz- und Kapitalmarktskandale auf der anderen Seite – beide Aspekte verlangen nach neuen Gestaltungen für den Rechts- und Aufsichtsrahmen.

Der massive Einbruch der Wirtschaft fordert den Kapitalmarkt in seiner Funktion als maßgebliche Plattform für die Finanzierung und Finanzversorgung der einzelnen Unternehmen und der Wirtschaft insgesamt. Nunmehr geht es um die Entwicklung leistungsfähiger und belastbarer Instrumente, Fremd- und Eigenkapital für die Unternehmen zu gewinnen und in der Wirtschaft zu zirkulieren. Corona brachte auch einen großen Schub und eine Modernisierung des Gesellschafts- und Kapitalmarktrechts.

Innerhalb weniger Wochen entstanden Ermächtigungsgesetze,um auf digitalem und virtuellem Weg Entscheidungen zu treffen und rechtswirksame und rechtssichere Maßnahmen zu setzen; nunmehr stehen wir vor einem wichtigen Schritt der vollen Digitalisierung des Wertpapierwesens.

Das Jahr 2020 war aber auch durch – geradezu - beispiellose Skandale wie Wirecard und Commerzialbank geprägt, die gezeigt haben, dass die Quantität von kapitalmarktrechtlichen Regelungen überhaupt nichts bewirken; vielmehr kommt es auf die schlichte Anwendung der bestehenden Regelungen durch die Markteilnehmer, die Funktionsträger und die Aufsichtsbehörden an. Die Diskussion darüber ist in Deutschland und Europa voll im Laufen; Österreich harrt noch der sachlichen und lösungsorientierten Diskussion; diese ist aber zur Sicherung des Vertrauens in den Finanz- und Kapitalmarkt unbedingt erforderlich.

Auf dem Kapitalmarktrechtstag am 25. März werden wir uns daher sowohl der rasanten Covid-getriebenen Entwicklung des Kapitalmarktrechts und seinen neuen Möglichkeiten ebenso widmen, wie dem Lernen aus Fehlern der Vergangenheit und der Sicherung des Vertrauens in den Kapitalmarkt als zentrales Element jeder Volkswirtschaft. Es erwarten Sie erkenntnisreiche fachliche Inputs, bereichernde Diskussionen und das Wiedersehen mit der Community!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme - persönlich auf der Livestage oder via Streaming.

Safety first: COVID-19 Schnelltests

Direkt vor Ort werden zusammen mit der Registrierung kostenlose COVID-19 Schnelltests für alle Teilnehmenden und Vortragenden durchgeführt. Organisatorisch bedeutet das für Sie, dass Sie mit einer etwas längeren Vorlaufzeit vor der Registrierung rechnen müssen.

Fachliche Leitung

Susanne Kalss

Wirtschaftuniversität Wien

Vortragende

Eva Eberhartinger

Wirtschaftsuniversität Wien

Kathrin Gfall-Gapp

Erste Group

Clemens Hasenauer

CERHA HEMPEL

Peter Hofbauer

Abschlussprüferaufsichtsbehörde

Erich Kandler

EKWP Wirtschaftsprüfungs GmbH

Martin Oppitz

A2O.Legal

Susanne Reder

Finanzmarktaufsicht (FMA)

Friedrich Rödler

Erste Group Bank

Eva-Maria Ségur-Cabanac

Baker McKenzie

Programm PDF zum Download

1. Konferenztag

13:00
START
13:05
Aktuelle Entwicklungen des Aktienrechts (SK)
14:00
Update: Insider und Ad-hoc Publizität und Directors Dealings
14:45
PAUSE
15:00
Rechtsfolgen der Beteiligungspublizität
15:30
Digitalisierung von Wertpapieren – die digitale Zukunft des Kapitalmarkts
16:00
Update Prospektrecht
16:30
Q & A - Session
16:45
Pause
17:15
Inkrafttreten der Identifizierung der Aktionäre (Sept. 2020)
17:35
Folgen von WireCard - für Rechnungslegung und Aufsichtsrat in der börsenotierten Gesellschaft
18:30
Ende des Kapitalmarktrechtstages 2021





Teilnehmer-Referenzen

Gelungene Veranstaltung - lebhafte Vorträge

Dr. Claudia Kaindl
Haslinger/Nagele & Partner Rae

Angebot

Frühbucherbonus
Worauf warten? Sie haben Anspruch auf 100 Euro Frühbucherbonus,
wenn Sie bis 2 Monate vor der Veranstaltung buchen und zahlen.
Bis 1 Monat davor sind es 50 Euro.
Sie können den Frühbucherbonus bei Zahlung in Abzug bringen.

Aktuelle News

Netzwerk- & Medienpartner


Partner werden

Wir informieren Sie gerne über Sponsoring-Möglichkeiten und senden Ihnen ein individuelles Partnerangebot zu.

Anfrage senden

preise / termine

25. März 2021

Ort wird bekannt gegeben
in Wien

  899,-

Anmelden
25. März 2021

Online-Ticket

Live-Streaming Ticket

  699,-

Anmelden
25. März 2021

Ort wird bekannt gegeben
in Wien

Kombibuchung: Kapitalmarktrecht und AG-Hauptversammlung 

  1.599,-

Anmelden

Alle Preise verstehen sich zuzüglich 20% Mehrwertsteuer.

rückblick

Key Facts CFO

unsere veranstaltungsbereiche

X

Right Click

No right click