BIM Forum - Building Information Modeling

BIM Forum - Building Information Modeling

4. / 5. April 2019

Wien

Die Konferenz zur Digitalisierung und einer neuen Art der Zusammenarbeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft.

Die Konferenz zur Digitalisierung der Bau- und Immobilienwirtschaft

Ihr Host:
Verena Hübner

Sehr geehrte Damen und Herren!
Liebe TeilnehmerInnen des BIM Forums!

Building Information Modeling hat das Potenzial, die Effizienz und Qualität im Bauprozess zu steigern. Mit der Etablierung von BIM gehen aber auch große Veränderungen einher. Interne und externe Prozesse müssen auf die BIM-Arbeitsweise abgestimmt werden. Was bedeutet das für die Zusammenarbeit innerhalb der Bau- und Immobilienwirtschaft?

Beim BIM Forum stehen Fachvorträge und Erfahrungsberichte aus aktuellen Projekten, bei denen BIM zum Einsatz kommt, auf dem Programm. Im Fokus stehen dabei die Fragen nach einem notwendigen Umdenken in Bezug auf Organisation, Strukturen, Prozessabläufe und die Kommunikation im Bauteam. Vor allem an den Schnittstellen entlang aller Phasen eines Bauprojekts von der Projektentwicklung über die Planung und Ausführung bis hin zur Nutzung.

Das BIM Forum ist ein Mehrwert für die BIM-Community, weil Sie als TeilnehmerIn über relevante Trends informiert werden, neue Inspiration finden und sowohl innerhalb als auch außerhalb des Konferenzsaales ein lebhafter Austausch stattfindet.

Lernen Sie die Sichtweisen aller Beteiligten entlang des Bauprozeses kennen und profitieren Sie durch ein besseresVerständnis für die jeweiligen Herausforderungen und Themen der anderen. Knüpfen Sie neue Kontakte und vertiefen Sie bereits bestehende.

Ich freue mich auf Sie!

Zielgruppe

  • Entscheidungsträger der Bau- und Immobilienwirtschaft
  • Bauherrn, Nutzer und Betreiber von Immobilien
  • Architektur-, Planungs- und Ingenieurbüros
  • Bereich Bau und FM von privaten und öffentlichen Unternehmen
  • Bauunternehmen
  • Baustoffhersteller und Bauzulieferer
  • Bauträger, Developer
  • Gebäudetechnik und -ausstattung

Programm PDF zum Download

1. Konferenztag

4. April 2019

09:00
START
Begrüßung durch die Gastgeberin Verena Hübner, Business Circle und den Moderator Norbert Erlach, Konzeptionist, Architekt und Partner im interdisziplinären Netzwerk denk-x.net
09:05
KEY NOTE
Die zweifache Revolution – neue Technologien, neue Organisationsstrukturen
  • Wie Blockchain unser Wirtschaftssystem revolutioniert

Shermin Voshmgir (WU Wien / Blockchain Hub)

Blockchain und emerging Technologien in der Praxis
  • Wie wende ich Blockchain erfolgreich an
  • Welche andere Technologien bieten welche Vorteile
  • Datenschutz und Immobilien

Alexander Redlein (TU-Wien)

10:30
Kaffeepause
11:00
INITIIERUNG UND PROJEKTVORBEREITUNG
Überlebensfähig ohne BIM?
  • Beweggründe & Nutzen in der Projektentwicklung
  • Herausforderungen & Chancen

Walter Hammertinger (IC Development)

Leistungsbilder in BIM Projekten
  • Aufgaben auf Seiten Auftraggeber
  • Ergänzende Vorgaben an Auftragnehmer für die Projektabwicklung

Wolfgang Malzer (Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.)

Wie BIM Projekte gesteuert werden
  • Einrichtung von BIM Projekten, Generalplaner-Findung und Qualitätssicherung durch Überwachung der Vorgaben und Steuerung im Projektverlauf
  • BIM Regelwerke: Auftraggeberinformationsanforderungen (AIA), BIM-Abwicklungsplan (BAP), besondere Vertragsbindungen (BVB)
  • Wie werden Datenübergaben vom Auftragnehmer an den Auftraggeber definiert und durchgeführt

Christoph Eichler (buildingSMART Austria)

Von klassischem BIM hin zum Datenmanagement
  • Weiterentwicklung der klassischen BIM-Leistungsbilder um Datenmanagement und Datenvisualisierung
  • Beispiele für Einsatz von BI (Business Intelligence) in einzelnen Phasen der Projekte

Michal Rontsinsky (Drees & Sommer)

13:00
Mittagessen
14:00
PROJEKTPLANUNG
openBIM Planung in der Praxis am Beispiel IKEA am Westbahnhof
  • Wie qualitätsvolle Architektur durch neue technische Möglichkeiten unterstützt wird
  • Anspruchsvolle Architektur und schnelle Abwicklung, geht das?
  • Wie der Auftraggeber optimal eingebunden werden kann

Jakob Dunkl (Querkraft Architekten)

Warum openBIM?
  • Die erfolgreiche interdisziplinäre Zusammenarbeit für alle
  • Erfahrungen aus dem Projekt EBS Electronic Based Systems Center

Agron Deralla (AllesWirdGut)

BIM für Hersteller - Herausforderungen bei der Bereitstellung von BIM Objekten
  • Was müssen BIM-Objekte für Planer und Architekten können?
  • Welche Softwarelösungen und Plattformen sind wichtig?

Markus Riel (Internom)

16:00
Kaffeepause
16:30
SCIENCE STAGE
Der ASI Merkmalserver als Basisinfrastruktur für BIM
  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf Basis mehrsprachlicher Parametersysteme
  • Vergaberechtskonforme Definition von Material- und Bauteilanforderungen mit Ö-Norm konformen Parametern
  • Umsetzungsbegleitende Bauwerksdokumentation nach europäischer Bauproduktenverordnung
  • 3D-Unterstützung in der Bauwerksabnahme

Otto Handle (inndata Datentechnik GmbH)

17:00
KEY NOTE
Denkfehler 4.0 - Warum die Digitalisierung Ihr kleinstes Problem ist
  • Kollaboration als neue Kernkompetenz für die Bauwirtschaft
  • Auf dem Weg zur Vertrauenskultur

Stephanie Borgert (denkSystem)

18:00
Ende des ersten Konferenztages, anschließend get together

2. Konferenztag

5. April 2019

09:00
RECHT UND VERGABE
Rechtliche Fragen beim Arbeiten mit BIM
  • BIM im Vergabeverfahren: open versus closed BIM
  • BIM im Vertrag: Leistungsbilder, Rollen- und Risikenverteilung, Haftung
  • BIM und Urheberrecht
  • BIM und Datenschutz

Stephan Heid (Heid und Partner RAe)

Der elementreiche Weg von BIM zu AVA - Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung
  • Elementmethode – Die Spezifikation von BIM-Elementen
  • ÖN A2063-2 – Die modellbasierte Kostenermittlung
  • AVA Prozess – Von Projektelementen zum Leistungsverzeichnis

Monika Ilg (Leiterin der Arbeitsgruppe zur ÖN A2063- 2)

10:00
ERRICHTUNGSPHASE
3D Bauwerks-Digitalisierung (als Grundlage für Building Information Modeling)
  • Welche Technologien gibt es?
  • Welche Technologie für welchen Level of Detail (od. Massstab)
  • Welche Toleranzen gibt es?
  • Wie kann ein Bauwerk geometrisch korrekt und vor allem wirtschaftlich digitalisiert werden?

Mathias Ganspöck (EKG Baukultur ZT GmbH)

10:30
Kaffeepause
11:00
Neubau BB12 am Inselspital in Bern: Ein Praxisbericht aus Sicht der Bauherrschaft
  • Eines der grössten und komplexesten BIM-Projekt in der Schweiz und eine Herausforderung für alle Beteiligten
  • Welche Ziele verfolgt der Bauherr Insel Gruppe mit dem Einsatz der BIM-Methodik?
  • Welche neue Fähigkeiten, Prozesse und Tools werden vom Bauherr verlangt?
  • Was bedeutet BIM in der Planung, auf der Baustelle und im FM für den Bauherr?
  • Welches sind die Praxis-Erfahrungen im Projekt BB12 ?

Reto Vital (Inselspital, Universitätsspital Bern)

Bauprojektabwicklung weiter Denken
  • BIM und LEAN in Kombination als Basis für eine funktionierende Projektabwicklung
  • Standards, Kommunikation, Teamarbeit, Transparenz und Fehlerkultur im Fokus

Gernot Wagner (PORR)

Bauen mit dem digitalen Zwilling
  • Theorie vs. Praxis; BIM Ziele und Anwendungen
  • Partnering : Erwartungshaltung und Herausforderungen der digitalen Projektabwicklung
  • Change Management:: reicht es alt Bewährtes zu optimieren?

Theodor Sansakrit Strohal (Strabag)

12:30
ÜBERGABE UND BETRIEB
BIM – Ein Mehrwert für die Nutzung
  • Durchgängigkeit des Prozesses Planen. Bauen. Betreiben.
  • Anforderungen für die Daten über den Lebenszyklus (ÖNORM A 7010-6)
  • Übergabe von der Errichtung in die Nutzung – Chancen und Risken

Peter Kovacs (Stadt Wien / FMA)

BIM in der Betriebsführung
  • Datenerfassung mittels Laservermessung und automatisierte Übernahme in den Betrieb
  • Welche Daten braucht das Facility Management?
  • Die Rolle des Betreibers im BIM Projekt: Anforderungen als Standard definieren

Dario Gaudart (Wiener Linien)

Die Letzten beißen die PropTechs
  • Digitale Herausforderungen
  • PropTechs im DACH-Raum
  • Synergien zwischen PropTechs nutzen

Milan Zahradnik (PROPSTER)

14:00
Ende des zweiten Konferenztages und gemeinsames Mittagessen

Moderation

Norbert Erlach

denk-x.net

Keynotes

Stephanie Borgert

denkSystem

Alexander Redlein

TU-Wien

Shermin Voshmgir

WU Wien / Blockchain Hub

Vortragende

Agron Deralla

AllesWirdGut

Jakob Dunkl

Querkraft Architekten

Christoph Eichler

buildingSMART Austria

Mathias Ganspöck

EKG Baukultur ZT GmbH

Dario Gaudart

Wiener Linien

Walter Hammertinger

IC Development

Otto Handle

inndata Datentechnik GmbH

Stephan Heid

Heid und Partner RAe

Monika Ilg

Leiterin der Arbeitsgruppe zur ÖN A2063- 2

Peter Kovacs

Stadt Wien / FMA

Wolfgang Malzer

Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.

Markus Riel

Internom

Michal Rontsinsky

Drees & Sommer

Theodor Sansakrit Strohal

Strabag

Reto Vital

Inselspital, Universitätsspital Bern

Milan Zahradnik

PROPSTER

Gernot Wagner

PORR





Angebot

1-2-3 Bildungsoffensive
Melden Sie 3 Personen an: Der 1. Teilnehmer zahlt den Vollpreis, der 2. die Hälfte und der 3. nur 25%.
Frühbucherbonus
Worauf warten? Sie haben Anspruch auf 100 Euro Frühbucherbonus,
wenn Sie bis 4. März 2019 buchen und zahlen.

Aktuelle News

Partner

Netzwerk- & Medienpartner


Termine

4. / 5. April 2019

Austria Trend Parkhotel Schönbrunn
Hietzinger Hauptstr. 10-14, 1130 Wien

  1.499,-

Anmelden

Alle Preise verstehen sich exklusive MwSt.

rückblick

unsere veranstaltungsbereiche