Slide background

Verhandlungstraining - exklusiv für Juristen

Seminar | 4. / 5. April 2019, Wien

In dem Seminar lernen Sie den aktuellen Stand der Verhandlungs- wissenschaft kennen und probieren ‚Tricks‘ in Simulationen und Experimenten aus. Nach den zwei Tagen werden Sie kompetitiv wie kooperativ besser verhandeln als vorher, versprochen!

Im Leben wie im Business bekommt man nicht, was man verdient, sondern was man aushandelt.

Dieses Bonmot bringt zum Ausdruck, welche Bedeutung Verhandlungskompetenz für Ihren beruflichen Erfolg hat. Ohne Verhandlungsgeschick nutzt brillante juristische Kompetenz nichts, die Interessen des eigenen Unternehmens oder der Mandanten bleiben unerfüllt.

Die gute Nachricht dabei: Professionelles Verhandeln ist erlernbar! Und wer schon gut verhandeln kann, kann diese Schlüsselfertigkeit mit wenig Aufwand optimieren.

Dieses Intensiv-Seminar steigert Ihre praktische Verhandlungskompetenz spürbar

Das sagen ehemalige Teilnehmer

ausgezeichnete und kompakte Darstellung des aktuellen Standes der Verhandlungswissenschaft
Mag. Bernd Braunstein
Wienerberger AG

Vortragender

Jörg Risse

Baker McKenzie

Programm PDF zum Download

4. April 2019
09:00
Start
Kompetitives-Verhandeln Wissenschaft oder Kunst?
Das Geheimnis erfolgreichen Verhandelns

  • Die Verhandlung zwischen dem Bären und dem Menschen
  • Und die Moral von der Geschichte ...

Grundmuster der kompetitiven Verhandlung

  • Funktionsweise: Ausgangsforderung und Konzessionen
  • Grafische Darstellung

Das MPP-Phänomen

  • Die Grundregel - Die Gründe
  • Drei Beispiele - Anwendungsprobleme - Praktische Umsetzung

Der Faktor „Zeit“

  • Zeitlimits und die Zeit als Investition
  • Informationen als Schlüssel zum Erfolg
  • Einholung von Informationen vor der Verhandlung
  • Informationen während der Verhandlung

Macht: Eine beeinflussbare Größe

  • Definition: Wer kann sich das Scheitern der Verhandlungen leisten?
  • Quellen der Macht:
    • Risiko
    • „Mathetest” - Experiment zum Risikoverhalten
    • Die Macht der Argumente, die Macht des Wettbewerbs und die Macht des gedruckten Wortes
    • „Wer argumentiert, verliert!”

Das Problem der Komplexität

  • Kompetitives Verhandeln kann Komplexität nicht bewältigen
  • Reduktion der Komplexität als Ausweg?
  • Chancen der Komplexität: Komplexität organisieren, nicht reduzieren Folgerungen für den kompetitiven Verhandler
  • Komplexität als Mittel zur Überwindung von „Deadlocks“
  • Richtiger Umgang mit Komplexität

Kognitive Dissonanz und Reaktive Abwertung

  • Begriff und Beispiele
  • Reaktive Abwertung
  • Konsequenzen für die kompetitive Verhandlung

„Tricks“ in kompetitiven Verhandlungen

  • Die Abwehr unlauterer Tricks – Allgemeine Hinweise
  • Wichtige Tricks
    • Polizeiverhör - Guter Bulle / Böser Bulle
    • Der Schiedsrichter
    • Die Selbstverpflichtung – Der führerlose LKW
    • Das O.K. des Chefs – Die plötzlich fehlende Vollmacht
    • Bis morgen ...
    • Die Draufgabe
    • Gefühlsausbrüche - Wut, Aggression und Tränen
    • Fifty-Fifty
    • Der Verrückte

18:00
Ende
Zum Ausklang des 1. Seminartages lädt Sie Business Circle zu einem Get-together
5. April 2019
09:00
Start
Kooperatives Verhandeln
Grenzen kompetitiver Verhandlungen

  • Das Verhandlungsdilemma – Sachverhalt
  • Unsere Sehnsucht nach „Fairness”
  • Intuitives Verhandeln - Ein Experiment

Das „Harvard-Konzept” – Kernelemente

  • Geschichte des Harvard-Konzepts: Von Orangen und Kriegen - Positionen definieren
  • Interessen ermitteln - Wie macht man das? - Der Harvard-Dreiklang: Positionen - Interessen - Optionen - „Fragebogen” - Harvard-Verhandeln ist harte Arbeit
  • Optionen (er)finden und bewerten - Verhandeln in Verteilungskämpfen: Neutrale Standards
  • Das „BATNA” - Ermittlung und Verbesserung - Die Trennung von Verhandlungsbeziehung und Verhandlungsproblem
  • Kooperatives Verhandeln = „Weiches” Verhandeln?nt

Wer ist der beste Verhandler?
Schritte zum Erfolg – Rezept für die Verhandlungsführung
16:00
Ende

Termine

0

Days

0

Hours

0

Minutes

0

Seconds

4. / 5. April 2019
Ort wird bekannt gegeben
in Wien
EUR 1.599
Frühbucherbonus
Worauf warten? Sie haben Anspruch auf 100 Euro Frühbucherbonus,
wenn Sie bis 2 Monate vor der Veranstaltung buchen und zahlen.
Bis 1 Monat davor sind es 50 Euro.
Sie können den Frühbucherbonus bei Zahlung in Abzug bringen.

Haben Sie Fragen?

Ich freue mich über Ihren Anruf
oder Ihre E-Mail.

Veronika Kittel
Organisation

kittel@businesscircle.at
+43 1 522 58 20-14

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich an