Geldwäsche & Sanktionen

Geldwäsche & Sanktionen

Nächster Termin folgt in Kürze

Wien

DAS Seminar für (angehende) AML und Sanktions-Experten in Banken.

Im Fokus

In diesem Seminar vermitteln die Vortragenden:

  • die Grundlagen und Praxis der Geldwäsche-Risikoanalyse nach dem neuen Fm-GwG
  • die Sorgfaltspflichten in der Praxis (KYC, WiEReG, etc)
  • Prüfpraxis der FMA
  • Rechtsvorschriften und tagesaktuelle Waffen- und Güterembargos / Finanzsanktionen / Länder-Sanktionen
  • Sanktionsprüfung in der Praxis
  • Erfahrungen mit Behörden bei Prüfungen (OeNB, US Behörden)

Dieses Seminar ist Teil des Lehrganges zum zertifizierten Compliance Officer in Banken.

Zielgruppe

Dieses Seminar ist konzipiert für (angehende):

  • Compliance-Beauftragte verantwortlich für Anti-Geldwäsche & Sanktionen
  • Rechtsanwälte
  • Geschäftsführer und Vorstände

in Finanzinstituten.

Programm PDF zum Download

09:00
Tag 1
Compliance Risk Assessment Fokus AML
  • Definition / Abgrenzung von Compliance Risiken
  • Festlegung des Erhebungsumfanges und Risikoidentifikation
  • Ziele und Erstellung der Risikoanalyse sowie Einflussfaktoren: Beschreibung / Bewertung der Risiken, der Sicherungs- und Präventions- maßnahmen, eines möglichen Restrisikos
  • Risikoanalyse auf Instituts- u. Einzelkundenebene und Auswirkungen
  • Risikoanalyse und Bewertung (Datengewinnung)
  • Self Assessment (FMA, AzP)
  • Übung: die AML Risikoanalyse in der Praxis
  • Begleitende Maßnahmen zur Risikoanalyse: - Laufende Bewertung der Neukunden - Nachbewertung der Bestandskunden innerhalb eines „geeigneten Zeitraumes“ - Aktualisierung der Einzelkundenrisikoanalyse / Kundendaten auf risikobasierte Weise sowie laufende Überwachung der Kunden
  • Sicherungsmaßnahmen: Richtlinien, Training, Monitoring, Reporting und Kontrollen

Sonja Reiher (Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG) & Thorsten Güldner-Bervoets (Raiffeisen Bank International)

15:00
FMA Update und Prüfungsschwerpunkte
  • Update und Umsetzung des FM-GwG und WiEReG
  • Prüfungsschwerpunkte der FMA: Wie bereite ich mich am besten vor?

Christa Drobesch (FMA)

17:30
Ende

09:00
Tag 2
Geldwäsche-Bekämpfung
  • Risiko-Matrix (Ermittlung des Kundenrisikos aus
  • Risiko-Matrix (Ermittlung des Kundenrisikos aus Geldwäschesicht)
  • Sorgfaltspflichten in der Praxis: - Kundenanlage (Due Diligence) - Wirtschaftlicher Eigentümer (Identifizierung / Verifizierung) - Spezialfälle: Treuhandgeschäfte, Privatstiftungen, Offshore-Firmen - Hochrisikofälle PEPs, Hochrisikoländerliste, Korrespondenzbankbeziehungen mit Drittstaaten - Erkennen von Geldwäscherei (Risikoindikatoren)
  • Monitoring (Red Flags) und Verdachtsmeldungen
  • GeldtransferVO: Neuerungen und Umsetzungslösungen

Sonja Reiher (Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG) & Thorsten Güldner-Bervoets (Raiffeisen Bank International)

11:00
Finanzsanktionen und Embargos
  • Rechtsvorschriften (z.B. EU-Regulation, GASP, BWG, DevG, SankG)
  • OFAC: Anwendbarkeit von US-Bestimmungen
  • Waffen- und Güterembargos / Finanzsanktionen / Länder-Sanktionen
  • Russland: Update über EU- und US-Sanktionen, Asset Freeze vs. Sectorial Sanctions, Secondary Sanctions, akt. Interpretationen der Regelungen
  • Iran-Sanktionen: JCPOA, Update über EU- und US-Sanktionen
  • Prüfungsumfang: Trefferbehandlung und Beispielbearbeitung aus dem Transaktionsscreening / Probleme beim Screening-Prozess
  • Retournieren von Zahlungen, Einfrieren von Geldmitteln, Meldungen an die OeNB
  • Monitoring und Screening im Clearing Geschäft

Thorsten Güldner-Bervoets (Raiffeisen Bank International) & Matthias Klinger (UniCredit Bank Austria)

16:30
Erfahrungsbericht: Umgang mit Behörden bei Prüfungen
  • US Sanktionen, Risiko und Konsequenzen im Umgang mit US Behörden
  • Prüfungsschwerpunkte der OeNB: Wie bereite ich mich am besten vor?

Thorsten Güldner-Bervoets (Raiffeisen Bank International) & Matthias Klinger (UniCredit Bank Austria)

18:00
Ende

Vortragende

Christa Drobesch

FMA

Thorsten Güldner-Bervoets

Raiffeisen Bank International

Matthias Klinger

UniCredit Bank Austria

Sonja Reiher

Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG





Angebot

Frühbucherbonus
Worauf warten? Sie haben Anspruch auf 100 Euro Frühbucherbonus,
wenn Sie bis 2 Monate vor der Veranstaltung buchen und zahlen.
Bis 1 Monat davor sind es 50 Euro.
Sie können den Frühbucherbonus bei Zahlung in Abzug bringen.

Aktuelle News

Termine

Nächster Termin folgt in Kürze

Hotel de France
Schottenring 3, 1010 Wien

  1.780,-


Alle Preise verstehen sich exklusive MwSt.

unsere veranstaltungsbereiche