Slide background

Geldwäsche & Sanktionen

Seminar | 8. / 9. April 2019, Wien

DAS Seminar für (angehende) AML und Sanktions-Experten in Banken.

In diesem Seminar vermitteln die Vortragenden:

  • die Grundlagen und Praxis der Geldwäsche-Risikoanalyse nach dem neuen Fm-GwG 
  • die Sorgfaltspflichten in der Praxis (KYC, WiEReG, etc)
  • Prüfpraxis der FMA
  • Rechtsvorschriften und  tagesaktuelle Waffen- und Güterembargos / Finanzsanktionen / Länder-Sanktionen
  • Sanktionsprüfung in der Praxis 
  • Erfahrungen mit Behörden bei Prüfungen (OeNB, US Behörden)

Dieses Seminar ist Teil des Lehrganges zum zertifizierten Compliance Officer in Banken. 

 

Zielgruppe

Dieses Seminar ist konzipiert für (angehende)

  • Compliance-Beauftragte verantwortlich für Anti-Geldwäsche & Sanktionen
  • Rechtsanwälte
  • Geschäftsführer und Vorstände

in Finanzinstituten.

Vortragende

Christa Drobesch

FMA

Thorsten Güldner-Bervoets

Raiffeisen Bank International

Matthias Klinger

UniCredit Bank Austria

Sonja Reiher

Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG

Programm PDF zum Download

8. April 2019
09:00
Tag 1
Compliance Risk Assessment Fokus AML

  • Definition / Abgrenzung von Compliance Risiken
  • Festlegung des Erhebungsumfanges und Risikoidentifikation
  • Ziele und Erstellung der Risikoanalyse sowie Einflussfaktoren: Beschreibung / Bewertung der Risiken, der Sicherungs- und Präventions- maßnahmen, eines möglichen Restrisikos
  • Risikoanalyse auf Instituts- u. Einzelkundenebene und Auswirkungen
  • Risikoanalyse und Bewertung (Datengewinnung)
  • Self Assessment (FMA, AzP)
  • Übung: die AML Risikoanalyse in der Praxis
  • Begleitende Maßnahmen zur Risikoanalyse: - Laufende Bewertung der Neukunden - Nachbewertung der Bestandskunden innerhalb eines „geeigneten Zeitraumes“ - Aktualisierung der Einzelkundenrisikoanalyse / Kundendaten auf risikobasierte Weise sowie laufende Überwachung der Kunden
  • Sicherungsmaßnahmen: Richtlinien, Training, Monitoring, Reporting und Kontrollen

Sonja Reiher, Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Thorsten Güldner-Bervoets, Raiffeisen Bank International
15:00
FMA Update und Prüfungsschwerpunkte

  • Update und Umsetzung des FM-GwG und WiEReG
  • Prüfungsschwerpunkte der FMA: Wie bereite ich mich am besten vor?

Christa Drobesch, FMA
17:30
Ende
9. April 2019
09:00
Tag 2
Geldwäsche-Bekämpfung

  • Risiko-Matrix (Ermittlung des Kundenrisikos aus
  • Risiko-Matrix (Ermittlung des Kundenrisikos aus Geldwäschesicht)
  • Sorgfaltspflichten in der Praxis: - Kundenanlage (Due Diligence) - Wirtschaftlicher Eigentümer (Identifizierung / Verifizierung) - Spezialfälle: Treuhandgeschäfte, Privatstiftungen, Offshore-Firmen - Hochrisikofälle PEPs, Hochrisikoländerliste, Korrespondenzbankbeziehungen mit Drittstaaten - Erkennen von Geldwäscherei (Risikoindikatoren)
  • Monitoring (Red Flags) und Verdachtsmeldungen
  • GeldtransferVO: Neuerungen und Umsetzungslösungen

Sonja Reiher, Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Thorsten Güldner-Bervoets, Raiffeisen Bank International
11:00
Finanzsanktionen und Embargos

  • Rechtsvorschriften (z.B. EU-Regulation, GASP, BWG, DevG, SankG)
  • OFAC: Anwendbarkeit von US-Bestimmungen
  • Waffen- und Güterembargos / Finanzsanktionen / Länder-Sanktionen
  • Russland: Update über EU- und US-Sanktionen, Asset Freeze vs. Sectorial Sanctions, Secondary Sanctions, akt. Interpretationen der Regelungen
  • Iran-Sanktionen: JCPOA, Update über EU- und US-Sanktionen
  • Prüfungsumfang: Trefferbehandlung und Beispielbearbeitung aus dem Transaktionsscreening / Probleme beim Screening-Prozess
  • Retournieren von Zahlungen, Einfrieren von Geldmitteln, Meldungen an die OeNB
  • Monitoring und Screening im Clearing Geschäft

Thorsten Güldner-Bervoets, Raiffeisen Bank International Matthias Klinger, UniCredit Bank Austria
16:30
Erfahrungsbericht: Umgang mit Behörden bei Prüfungen

  • US Sanktionen, Risiko und Konsequenzen im Umgang mit US Behörden
  • Prüfungsschwerpunkte der OeNB: Wie bereite ich mich am besten vor?

Thorsten Güldner-Bervoets, Raiffeisen Bank International Matthias Klinger, UniCredit Bank Austria
18:00
Ende

Termine

0

Days

0

Hours

0

Minutes

0

Seconds

8. / 9. April 2019
Hotel de France
Schottenring 3, 1010 Wien
EUR 1.780
Frühbucherbonus
Worauf warten? Sie haben Anspruch auf 100 Euro Frühbucherbonus,
wenn Sie bis 2 Monate vor der Veranstaltung buchen und zahlen.
Bis 1 Monat davor sind es 50 Euro.
Sie können den Frühbucherbonus bei Zahlung in Abzug bringen.

Haben Sie Fragen?

Ich freue mich über Ihren Anruf
oder Ihre E-Mail.

Andrea Scholz
Leitung Organisation

scholz@businesscircle.at
T +43 1 /522 58 20-31

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich an