Slide background

Wie wir unsere Potenziale entfalten

Seminar | 29. Juni 2018, Wien

Was wir sind und wie wir sein könnten: Wie Sie alte Denk- und Verhaltensmuster verändern und dabei Kreativität, Innovation und Begeisterung entwickeln. Eine Inspiration der besonderen Art – erleben Sie den renommierten Neurobiologen und Hirnforscher Prof. Dr. Gerald Hüther im Dialog mit Psychologen und Bestseller-Autor Prim. Univ.-Prof. Dr. Michael Lehofer. 

Hintergrund

  • Die Fähigkeit, sich erfolgreich Herausforderungen zu stellen, ist keinesfalls angeboren oder gar zufällig. Die Fertigkeit, komplexe Probleme zu lösen, Handlungen zu planen, sich in andere Menschen hineinzuversetzen oder Ziele zu entwickeln und zu verfolgen, wird durch Lernprozesse erworben, die auf Erfahrungen beruhen.
  • Gefährlich wird es dann, wenn gewohnte Denkbahnen zu eingefahrenen Verhaltensmustern führen, die einen statt zur Problemlösung in eine mentale Sackgasse lotsen. Wenn vertrautes Handeln keine Erfolgserlebnisse mehr bewirkt, kommt es gerade bei Führungskräften, die sich über Erfolg und ständiges Weiterkommen definieren, zu Krisensituationen.
  • Wichtig ist es, statt über die ewig gleichen Denkmuster immer schneller vorankommen zu wollen, selbstbeobachtend innezuhalten und sich zu fragen, wohin man eigentlich unterwegs ist.
  • Diese Fähigkeit zur Selbsterkenntnis ist der Schlüssel für einen zukunftsfähigen Managementstil für supportive Führungskunst. Statt Angst und Druck auszuüben, was eine Flut von Stresshormonen auslöst und die Kreativität hemmt, setzen supportive Führungskräfte auf Vertrauen und inspirieren ihre Mitarbeiter zu all dem, was für zukunftsfähige Unternehmen unerlässlich ist: Mitdenken, Mitgestalten, Teamgeist und Ideenreichtum. Dann ist es geschafft: Strafe und Belohnung werden überflüssig, denn die Mitarbeiter entwickeln von alleine die nötige Selbstdisziplin und manchmal sogar echte Begeisterung, um ihre Arbeit gut zu machen.

Nutzen

Erleben Sie Gerald Hüther, den bekanntesten und meist zitierten Hirnforscher im deutschsprachigen Raum im Dialog mit dem renommierten Psychologen, Psychiater und Psychotherapeuten Michael Lehofer.

Setzen Sie die neuesten Erkenntnisse aus der Hirnforschung verblüffend einfach in Ihrem Berufsalltag um, damit sich die Potenziale Ihrer Mitarbeiter optimal entfalten können.

Auch heute noch wird in vielen Führungsetagen so gearbeitet, wie man es seit jeher kennt: Mit Zuckerbrot und Peitsche werden Mitarbeiter eher gebändigt als geführt, in der Annahme, dies sei der effizienteste Weg zur Mitarbeitermotivation und Zielerreichung.

Erkenntnisse aus der Hirnforschung bestätigen nun, dass diese gängigen Belohnungs- und Drohspiralen auf Dauer gefährlich aufreibende Folgen haben und regelrecht Werte im Unternehmen vernichten, statt sie zu schaffen.

Zielgruppe

  • Menschen, die sich selbst besser führen möchten oder sich in Veränderungsprozessen befinden.
  • Führungskräfte aus Unternehmen und Organisationen, die (wieder) über sich hinaus wachsen wollen und dadurch ihre Mitarbeiter so unterstützen, dass diese ihre Potenziale entfalten.

Einblicke

Am 18. November 2016 war Prof. Dr. Gerald Hüther erstmals als Referent bei Business Circle zu Gast. Die mehr als 90 Teilnehmer waren nach dem Fachseminar sichtlich begeistert, berührt und ermutigt.
Lesen Sie mehr

Vortragende

Gerald Hüther

Universität Göttingen

Michael Lehofer

Philosoph und Bestsellerautor

Programm PDF zum Download

09:30
Start
WIE WIR ÜBER UND HINAUSWACHSEN UND ZU DEM WERDEN, WAS WIR SEIN KÖNNTEN
In diesem Führungs-Training wird aus neurobiologischer Sicht aufbereitet, welche Führungs- und Beziehungskultur erforderlich ist, damit Mitarbeiter und Teams auch wirklich zur Entfaltung bringen, was in ihnen steckt.

  • Wer immer wieder auf die gleiche Weise denkt, fühlt und handelt, strukturiert sein Gehirn so, dass er irgendwann gar nicht mehr anders Denken, Fühlen und Handeln kann.
  • Je erfolgreicher man eine zeitlang mit bestimmten Denk- und Verhaltensmustern vorankommt, desto größer wird die Gefahr, dass die immer wieder benutzten Nervenbahnen im Hirn zu Autobahnen werden, von denen man nur noch schwer wieder herunterkommt.
  • Wie viel Veränderung braucht ein Mensch, wie viel Veränderung verträgt er?
  • Was bewirken Angst und Stress im Hirn und wie findet man Zugang zu seinen eigenen Ressourcen?

Führungskräfte gestalten Beziehungen – was macht uns Menschen beziehungsfähig

  • Wie treffen wir Entscheidungen – was bestimmt unsere Entscheidungen?
  • Wie können wir unsere Motivations- und Verhaltensmuster nachhaltig verändern und dabei den Kreativitäts- und Innovationsgeist entfalten?
  • Was ist Kreativität und wie wird sie gefördert?
  • Wodurch entsteht soziale Resonanz?

„Unser Gehirn ist nicht für das Denken optimiert, sondern für das Lösen von Problemen“, sagt Prof. Dr. Gerald Hüther, Neurobiologe und Hirnforscher an der Universität Göttingen.
IM DIALOG
Eine Inspiration der besonderen Art: Prof. Dr. Gerald Hüther im Dialog mit Prim. Univ.-Prof. DDr. Michael Lehofer

  • Wenn wir etwas sind, dann werden wir es auch.
  • Entwicklung heißt in die eigene Größe hineinwachsen.
  • Über sich hinauswachsen heißt dementsprechend, die Grenzen der Fiktion des eigenen Ich zu überwinden und in ungeahnte Räume vorstoßen, die die eigenen sind und in Wirklichkeit immer waren.
  • Potenzialentfaltung ist demnach Dekonstruktion des bisher Eigenen.
  • Kreativität ist ein anderes Wort für Potenzialentfaltung.
  • Wenn wir diesen Weg beschreiten sind wir Lebenskünstler und das eigene Leben ist durch und durch künstlerisch.

Michael Lehofer, Philosoph und Bestsellerautor
17:00
Ende

Termine

0

Days

0

Hours

0

Minutes

0

Seconds

29. Juni 2018
Kardinal König Haus
Kardinal-König-Platz 3, 1130 Wien
EUR 1.199
Frühbucherbonus
Worauf warten? Sie haben Anspruch auf 100 Euro Frühbucherbonus,
wenn Sie bis 29. Mai 2018 buchen und zahlen.

Haben Sie Fragen?

Ich freue mich über Ihren Anruf
oder Ihre E-Mail.

Valerie Andreola
Organisation

andreola@businesscircle.at
+43 1 522 58 20-29

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich an