Slide background

Ein Tag mit Dr. Reinhard K. Sprenger - Konflikte als Energiequelle nutzen

Seminar | nächster Termin folgt in Kürze, Wien

Konflikte – jeder hat sie, aber niemand will sie. Deshalb können wir Konflikte besser leugnen als lösen. Dabei gehören Konflikte zum Leben, besonders zum modernen Arbeitsleben. Je widersprüchlicher, schneller und komplexer Unternehmen im globalen Wettbewerb agieren, desto mehr wird Konfliktkompetenz zur magischen Fähigkeit. Sie zu trainieren bedeutet zuallererst, sich Konflikten zu stellen.

Konflikte als positive energiequelle

Individualität heißt Differenz, Subjektivität heißt Dissens. Deshalb ist der Konflikt das Natürlichste auf der Welt. Er ist die Regel. Harmonie ist die Ausnahme. Tatsächlich ist diese Perspektive für viele Menschen irritierend und befreiend zugleich. Die meisten Konfliktpartner gehen stillschweigend von der Voraussetzung aus, dass der Konflikt gelöst werden soll. Tatsächlich ist das aber gerade in Unternehmen äußerst selten der Fall. Unterschiedliche Ziele, knappe Güter und überschießende Bedürfnisse (Geld, Karriere, reizvolle Aufgaben) machen die Individuen quasi automatisch zu Konkurrenten. Selbst bei besten Absichten: Wir können gar nicht alle wohlwollend sein. Unsere Interessen kollidieren unvermeidlich. Was uns zusammenführt, was uns Rücksicht nehmen lässt, sind gemeinsame Probleme. Zusammenarbeit erwächst aus der Verständigung über sie. Denn das ist die Frage, die unausgesprochen immer im Raum steht: Brauchen wir uns, um die jeweils eigenen Ziele zu erreichen? Nur Aufgaben, die wir auf uns beziehen und deren Lösung wir gemeinsam wollen, rufen Verbindlichkeit für alle hervor. In einem gemeinsamen Problem kann ich auch mit meinem stärksten Widersacher verbunden sein – weil der Konflikt mit der Außenwelt größer ist als der Konflikt in der Innenwelt.

Führungskräfte der Zukunft

Fördern Sie außergewöhnliche Menschen, die Konflikte lösen und nicht leugnen. Jede Verhandlung, jede Zielvereinbarung ist im Kern konfliktär. Jede Veränderung im Unternehmen ist mit Spannungen verbunden. In Projekten und Teams ist Konfliktfreiheit wirklichkeitsfremd. Veränderungsprozesse, Restrukturierungen oder Fusionen lassen Konfliktpotenziale anschwellen. Denn Konflikte binden nicht nur Energie, die bei Erreichung der Unternehmensziele verloren geht, sie sind auch im besten Sinne produktiv: Sie verweisen auf unterschiedliche Erwartungen, Sichtweisen und Möglichkeiten. Sie erhöhen die Komplexität, insofern auch die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Wenn wir also wirklich unternehmerische Energie freisetzen wollen, dann müssen wir Konflikte nicht zudecken, sondern aufdecken: Aktiv angehen und mit intelligenten Strategien und Verhaltensweisen handhaben.

Zielgruppe

Mitglieder des Vorstandes und der Geschäftsleitung, Unternehmer, HR-Manager, Personalentwickler, Führungskräfte des mittleren und oberen Managements – alle, die ihre Führungsarbeit reflektieren wollen und offen für neues Handeln sind.

Vortragende

Reinhard K. Sprenger

Unternehmensberater

Programm PDF zum Download

09:30
Start
Das Wesen des Konflikts

  • Warum wir Konflikte häufig vermeiden oder verleugnen

Konflikte als Energiequelle nutzen

  • Streitkultur leben, pflegen und Energien gezielt freisetzen

Einigkeit macht starr

  • Lernen Sie den konstruktiven Umgang mit der permanenten Nichtübereinstimmung

Führungshandeln = Konflikthandeln

  • Verlassen Sie den Weg der Harmoniesucht und fördern Sie das "Anderssein"

Der Skandal des «Andersseins»

  • Was erschwert den Umgang mit Konflikten? Tabus: Sie erschweren nicht nur, sie verunmöglichen jeden Lösungsweg. Wenn es ein Tabu gibt, dann ist genau das Tabu das Problem

Die Schlagkraft am «Point of Sale» erhöhen

  • Gehen Sie mit Konflikten so um, dass die Energie dahin fließt, wo sie hingehört: zum Kunden und zum Markt

16:30
Ende

Termine

| nächster Termin folgt in Kürze
Renaissance Wien Hotel
Ullmannstraße 71, 1150 Wien
EUR 1.199
Frühbucherbonus
Worauf warten? Sie haben Anspruch auf 100 Euro Frühbucherbonus,
wenn Sie bis 13. Mai 2017 buchen und zahlen.
Wir freuen uns über Ihr Interesse.
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung erhalten Sie unter info@businesscircle.at oder Tel: +43/1/522 58 20-0

Haben Sie Fragen?

Ich freue mich über Ihren Anruf
oder Ihre E-Mail.

Sarah Mulley
Organisation

mulley@businesscircle.at
+43 1 522 58 20-13

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich an