Lehrgang Compliance-Officer in Banken und Corporates

Bereits zum 16. Mal konnte Business Circle den Lehrgang zum zertifizierten Compliance-Officer erfolgreich abschließen.

Das musste natürlich gefeiert werden und so wurden die Absolventen auch alle Vortragenden eingeladen, um in einer kleinen Feierstunde nach der Zertifikatsverleihung ihre Compliance-Ausbildung Revue passieren zu lassen.

Karina Reisner, die die Leitung des Compliance-Lehrgangs nun schon seit sieben Jahre innehat, bedankte sich in Ihrer Rede vor allem bei dem Fachbeirat um Alexander Petsche (Baker & McKenzie), Peter-Paul Prebil (Erste Bank), Armin Toifl (ATCons), Thorsten Güldner-Bervoets (RZB), Rudolf Schwab (A1 Telekom Austria) und Matthias Klinger (Unicredit Bank Austria) und ergänzte, dass dieser Lehrgang auch für Business Circle ein ganz besonderes Projekt sei, das hinsichtlich der Teilnehmeranzahl sowie der Anzahl der Vortragenden andere Lehrgänge in den Schatten stellt.

Insgesamt haben schon über 300 Absolventen den Lehrgang bestanden, in dem mehr knapp 70 Vortragende aus Österreich und Deutschland Ihr Wissen weitergaben. Besonderes erfreulich ist es da, dass einige Teilnehmer bereits selbst den Sprung zum Vortragenden geschafft haben. Wie der fachliche Leiter und Mit-Initiator DDr. Alexander Petsche in seiner Rede betonte, steigt auch die Qualität der eingereichten Arbeiten stetig. Anhand der eingereichten Arbeiten lasse sich auch plastisch die Entwicklung des Compliance Bereiches und der Awareness-Bildung in Österreich nachvollziehen.

Business Circle blickt seit Mitte 2009 auf eine Compliance-Erfolgsstory zurück, als damals das erste Seminar in Österreich abgehalten wurde. Dies noch zu einer Zeit, als dem Thema kaum Aufmerksamkeit zuteil wurde und manche anfangs dachten, es habe etwas mit „to complain“, also Beschwerdemanagement zu tun. Auch wenn das Bewusstsein dafür, dass transparentes und gesetzeskonformes Handeln zum Unternehmenserfolg beiträgt, heute in Unternehmen und Banken angekommen ist, ergeben sich immer neue Herausforderungen bei der Implementierung und Umsetzung. Die Lehrgangsteilnehmer sind dazu angehalten, ein Thema aus ihrer täglichen Berufspraxis, eine reale Aufgabe, welches sie zu meistern haben als Gegenstand ihrer Abschlussarbeit zu wählen. Im Kreis der Compliance-Kollegen und mit der fachlichen Unterstützung der Lehrgangsleiter und Vortragenden entstehen so viele konkrete Handlungsanleitungen, Checklisten, Guidelines und Impulse, welche dann auch der gesamten Compliance-Community zugutekommen.

Meilensteine in der Entwicklung des Lehrgangs waren die Initialzündung im März 2011, die bald darauf folgende Teilung in Compliance für Banken und Corporates, die Zertifizierung durch Austrian Standards der Umzug des Eröffnungsmoduls nach Rust, um ein besseres Vernetzen der Teilnehmer gleich von beginn an zu gewährleisten sowie schließlich die ersten Rezertifizierungsworkshops im Rahmen der Jahrestagung „Compliance now!“ und schließlich das erste Buch „Compliance Meisterklasse“, welches im LexisNexis Verlag erschienen ist und besonders gelungene Abschlussarbeiten des Lehrgangs enthält.

Auch bei der Gründung des Compliance-Netzwerks war Business Circle von Anfang an exklusiv als Bildungsanbieter dabei. Mit Austrian Standards und dem LexisNexis Compliance-Netzwerk beschreitet man gemeinsam den Weg.

Business Circle wird im Compliance-Bereich auch weiterhin die Vorreiter-Rolle und die Qualitätsführerschaft behalten, wie Karina Reisner betonte.
Zum Compliance-Lehrgang

Weitere Beiträge zum Thema Recht & Steuern
Bildnachweis:

Heiko Hofmann

Heiko ist ein alter Hase im Business, kommt ursprünglich aus Bayern und ist in Frankfurt aufgewachsen. Er liebt Tweed und Tracht, fährt jährlich auf ein Sommerlager und genießt Abends gerne mal Single Malt oder eine Pfeife.

hofmann@businesscircle.at
+43 1 522 58 20-30

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich an