Digitalisierung von Compliance

Legal Tech und Compliance - das ist nur eines der Themen bei der Compliance now! am 29. / 30. November in Rust. 

Christian Lasch, Chief Compliance Officer bei Rocket Internet SE, spricht über die digitalen Technologien und wie diese die Compliance unterstützen können, aber auch welche Gefahren sie bergen.

Ist Künstliche Intelligenz die Rettung?

Automatia – so wurde im antiken Griechenland die Göttin des freiwaltenden Glücks genannt. Sie versprach dieses Glück ohne menschliches Zutun. Versprechen wir uns heute von Automatisierung (und der Wortursprung ist tatsächlich die vorgenannte Göttin) eben dies? Die Realität zeichnet ein anderes Bild. Zwar greift die Digitalisierung um sich und die Automatisierung schreitet voran, doch das beschriebene Glück will sich einfach nicht einstellen.

Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Automatisierung und Digitalisierung

Wir wollen erörtern, worin die Gemeinsamkeiten von Automatisierung und Digitalisierung bestehen, aber auch die Unterschiede zwischen diesen beiden liegen. Denn nicht alles, was digital ist, läuft automatisch. Und zum Glück ist nicht alles, was ohne menschliches Zutun funktioniert, digital. Für die Compliance-Arbeit in Unternehmen sind dies keine neuen Weisheiten, aber wesentliche Betrachtungselemente. Ob ein Prozess digitalisiert abläuft oder automatisch, ist nicht ohne Belang für die möglicherweise dahinter liegenden Risiken. Damit kommen wir auch zu den Fragen, welche Prozesse sich innerhalb der Compliance-Abteilung in einem Unternehmen digitalisieren lassen – und auch wie, dies beispielhaft geschehen soll. Wer sich immer und immer wieder damit befassen muß, neue, unbekannte und wild gewachsene IT Systeme zu identifizieren, welche möglicherweise oder wahrscheinlich personenbezogene Daten verarbeiten, würde sich freuen, einen automatisierten Prozess (selbstverständlich digital) an die Hand gegeben zu bekommen um diese Sisyphosarbeit (um in der griechischen Mythologie zu bleiben und den bemerkenswerten Gegensatz zur Glücksgöttin als Vergleich zu strapazieren) zu erleichtern. Möglicherweise ist der Sisyphos von heute das Microsoft Excel, das häufig, wenn man sich am Ende der Arbeit wähnt durch Formelfehler oder Eingabemissgeschicke die Arbeit von vorne beginnen lässt. Wir werden uns auch mit diesem Nicht-Compliance-Tool und seiner Rolle in einer gelungenen Automatisierung befassen.

Echtzeit-Compliance-Systeme

Auch eine zeitliche Dimension der Digitalisierung soll betrachtet werden. Von der digitalen Welt wird stets eine Beschleunigung erwartet; doch wann ist diese zu Ende? Spätestens, wenn wir ein Echtzeit-Compliance-System erreicht haben – weitere Geschwindigkeitssteigerungen würden die Grenzen der Physik sprengen. Seien Sie nicht überrascht, wenn wir ein gedachtes Echtzeit-Compliance-System mit dem Steuersystem eines Kohlekraftwerks vergleichen. Das Kohlekraftwerk mit seiner typischen Anlaufzeit von 48 Stunden benötigt Schaltprozesse im Millisekundenbereich, um korrekt zu funktionieren – eine Analogie zum Großkonzern?

Wenn Sie nun durchgeschüttelt von unerwarteten Analogien und Begriffswelten immer noch nicht genug haben, dann schließen Sie gemeinsam mit den Teilnehmern die Reise mit einem Ausflug in die wahre Künstliche Intelligenz ab und erforschen das Black-Box-Problem, für das Informatiker bislang noch keine beruhigende Antwort gefunden haben und welches Juristen davon abschrecken lassen sollte, Systemen, die mit Künstlicher Intelligenz versehen sind, Beweiserhebung in die Hände geben zu wollen.

Über den Autor

Christian Lasch ist Vortragender bei der Compliance now! am 29. / 30. November 2018 und Chief Compliance Officer sowie Datenschutzbeauftragter der Rocket Internet SE. Zuvor war er bei PwC im Bereich Governance, Risk and Compliance als Berater tätig.

Alle Neuerungen auf einen Blick?

Wir entwickeln unsere Veranstaltungen laufend weiter. Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie kein Update.
Wir wollen informieren, inspirieren, aber bestimmt nicht langweilen. Sie können den Business Circle Newsletter jederzeit abbestellen.

Weitere Beiträge zum Thema Recht & Steuern
Bildnachweis: © Pexels, Rocket Internet SE

Heiko Hofmann

Heiko ist ein alter Hase im Business, kommt ursprünglich aus Bayern und ist in Frankfurt aufgewachsen. Er liebt Tweed und Tracht, fährt jährlich auf ein Sommerlager und genießt Abends gerne mal Single Malt oder eine Pfeife.

hofmann@businesscircle.at
+43 1 522 58 20-30

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich an