Culture Eats Strategy For Breakfast

Gesundheit als Unternehmenswert und Unternehmenskultur als Gesundheitsfaktor. Das steht bei Corporate Health & Culture am 7. / 8. Juni 2018 im Mittelpunkt. Wie die 5 Schlüsselfaktoren für einen gesunden und motivierten Mitarbeiter bei Runtastic aussehen, darüber hat sich Tanja Weidinger, Head of Employee Engagement & Benefits schon vor ihrem Implusvortrag Gedanken gemacht. 

Culture Eats Strategy For Breakfast – Wie Sie die richtigen Rahmenbedingungen schaffen, um Ihre Unternehmenskultur aufblühen zu lassen

Runtastic hat sich als österreichische Erfolgsgeschichte in den letzten Jahren einen Namen gemacht. Allerdings versuchen wir nicht nur auf dem App-Markt am Puls der Zeit zu bleiben, sondern entwickeln uns auch als Arbeitgeber ständig weiter. Heutzutage reicht es nicht mehr, seinen (potentiellen) MitarbeiterInnen den Branchen-Standard zu bieten. Neue Arbeitsmodelle, neue Berufsfelder, erhöhte Mobilität der Talente und der verstärkte Drang nach Selbstverwirklichung und Veränderung setzen Arbeitgeber massiv unter Druck. Wir konkurrieren nicht nur mit Arbeitgebern in Österreich im “War for Talents”, sondern weltweit. Sich von der Masse abzuheben, um Talente anzusprechen, sowie besondere Initiativen, Arbeitsweisen und die Verwendung moderner Technologien sind unerlässlich, wenn wir diese auch langfristig im Unternehmen halten und das vollständige Potential ausschöpfen wollen.

Bei Runtastic haben wir 5 Schlüsselfaktoren identifiziert, die für das außergewöhnliche Engagement unserer MitarbeiterInnen sorgen und sie dazu bewegen, die “Extra Meile” zu gehen und sich voll und ganz fürs Unternehmen einzusetzen.

1. Vertrauen

Auch wenn uns Arbeitsmarktforscher die vollständige Automatisierung prophezeien, arbeiten wir vor allem mit Menschen – und nicht mit Maschinen. Menschen stehen in Beziehungen zueinander, die wir auch pflegen sollen und dürfen, da sie in direkter Relation mit der Leistung von Teams und Einzelnen stehen. Basis dieser Beziehungen ist gegenseitiges Vertrauen; Vertrauen zueinander, in die Kompetenzen, Entscheidungen, die guten Absichten anderer und schlussendlich Vertrauen in sich selbst. Vertrauen von MitarbeiterInnen aufzubauen ist zeitintensiv und erfordert große Anstrengungen von allen Seiten, um ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem sich MitarbeiterInnen sicher fühlen, Entscheidungen treffen zu können, Neues auszuprobieren, Risiken einzugehen, ohne verurteilt oder bloßgestellt zu werden. Eine offene Feedbackkultur, eine positive Fehlerkultur, viele Gespräche und zahlreiche Firmenevents und gemeinsame Freizeitgestaltung führen dazu, dass sich auch neue Runtastics schnell integriert und zur Familie zugehörig fühlen.

2. Sinn

Wir alle wollen etwas Bedeutsames schaffen und Wertschätzung dafür bekommen. Wir wollen eine Vision, die uns jeden Tag aus dem Bett hebt, die unsere Teamleistungen bündelt, die uns Richtung gibt, die uns das Gefühl gibt, einen wertvollen Beitrag für das Unternehmen/die Gesellschaft zu leisten. Neben der Vision, das Leben der Menschen gesünder zu machen, versuchen wir auch kurz- und mittelfristig klar zu transportieren, welchen Beitrag jede/r zum Firmenerfolg leistet. Durch im Office visualisierte Firmen- und Teamziele (OKRs) und transparente Kommunikation z.B. während unseres monatlichen All-Hands wissen wir bei Runtastic immer, wo wir und andere Teams stehen – und unterstützen einander bei der Zielerreichung. Kudo Cards erleichtern es den Runtastics, jemandem Wertschätzung und Anerkennung für seine Leistungen, Verhalten oder Persönlichkeit entgegenzubringen.

3. Selbstbestimmung

In Entscheidungen eingebunden werden, Expertenwissen vermitteln, die eigene Entwicklungsrichtung entscheiden, eine Wahl haben, sich proaktiv einbringen können, Themen vorantreiben können, kreativen und innovativen Spielraum haben, das alles schafft loyale und engagierte MitarbeiterInnen. Durch unsere legendären Days of New Ideas, verschiedene andere Foren und Meetings schaffen wir ein Umfeld, in dem mit viel Selbstverantwortung genau diese Selbstbestimmung möglich ist.

4. Entwicklung

Die Talente von heute wollen ständig gefordert sein. Jedoch ist nicht nur eine neue Challenge spannend und wichtig, sondern auch die entsprechende Förderung und Coachings, um Überlastung und Überforderung zu vermeiden. Neue Fähigkeiten zu erlernen und diese auch weiterzugeben, an herausfordernden Aufgaben zu wachsen, mehr Verantwortung und Projekte zu übernehmen, macht Spaß und bindet. Wenn es in einem Unternehmen keine Perspektiven mehr gibt, werden schnell andere Unternehmen interessant. Regelmäßige Entwicklungsgespräche, und ich spreche nicht von den verpflichtenden jährlichen, sind dabei ein absolutes Muss für jede Führungskraft. Ein transparenter und direkter Informationsfluss über die eigenen Entwicklungspotentiale sowie die Entwicklungen im Team und des Unternehmens sorgen für Zufriedenheit.

5. Emotionen

Wer kennt es nicht, etwas das keinen Spaß macht, uns nicht berührt, wird oft schnell an den Nagel gehängt oder man dümpelt dahin ohne große Lust. Was natürlich nicht heißen soll, das alles immer und überall Spaß ist. Jedoch sollte durch Storytelling, inspirierende Reden, abwechslungsreiche Pausenaktivitäten und gemeinsame Events der perfekte Ausgleich zu der 100% fokussierten und konzentrierten Zeit geschaffen werden. Spaß und Spiel heben das Energielevel der Belegschaft und sind essentiell für Kreativität und Innovation.

Trotz entsprechender Beachtung dieser Faktoren ist es kein Leichtes, das Mitarbeiter/innenengagement auf einem hohen Niveau zu halten. Der Mensch gewöhnt sich schnell an den Status Quo und sieht nach einiger Zeit oftmals durchaus Besonderes als selbstverständlich an. Auch eine mögliche verzerrte Wahrnehmung der Arbeitgebermarken von konkurrierenden Unternehmen durch Soziale Medien kann zu einem Grad der Unzufriedenheit beitragen.

Schlussendlich ist Mitarbeiter/innenengagement eine wertvolle Unternehmensressource, die stetiger Zuwendung, Verbesserung und Kommunikation bedarf. Wer sich zu lange auf dem Status Quo ausruht, ist oft zum Scheitern verurteilt.

Über die Autorin:

Tanja Weidinger ist Vortragende bei Corporate Health & Culture am 7. / 8. Juni 2018, studierte exportorientiertes Management an der IMC FH Krems und fand anschließend Anstellung in ihrer Leidenschaft, dem HR-Bereich – damals als Praktikantin bei Runtastic. Als Head of Employee Engagement & Benefits liegt ihr persönlicher Schwerpunkt nun auf der Mitarbeiterzufriedenheit durch Förderung der Unternehmenskultur. Ihre Vision ist es, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem sich die MitarbeiterInnen: willkommen, integriert, gesund, geschätzt, gefordert und wohl fühlen. Denn nur in einem entsprechenden Arbeitsumfeld entfalten Talente ihr volles Potential und geben 100% für den Unternehmenserfolg.

Weitere Beiträge zum Thema Human Resources
Bildnachweis: © Runtastic, Gruenwald

Karin Neubauer

Wenn sie nicht gerade durch das Mittelmeer segelt, feilt Karin bei Business Circle an neuen Marketingkonzepten und Vertriebsmöglichkeiten. Sie ist eine leidenschaftliche Biogärtnerin und hält sich mit Laufen fit für lange Konferenzabende.

neubauer@businesscircle.at
+43 1 522 58 20-27