Slide background

Wie die Digitalisierung Märkte, Kunden und Wertschöpfung verändert

Slide background

Vertriebschefs präsentieren ihre Erfolgsstrategien

Slide background

Was macht den Vertrieb von morgen aus?

Zukunftsforum Vertrieb

Konferenz | 29. März 2017, Wien

Die Konferenz bietet Erfahrungsberichte mit Interviews von österreichischenTop-Unternehmen, die ihre aktuellen Strategien und Erfahrungen im strategischen Vertrieb präsentieren. Profitieren Sie vom Erfahrungsaustausch und Netzwerken mit Vertriebsleitern und Geschäftsführern aller Branchen.

Gerhard Pichler

Sehr geehrte Damen und Herren,

Kundenbeziehungen im digitalen Wandel – mit diesem Fokus findet am 29. März 2017 das Zukunftsforum Vertrieb statt. 

Trends wie Digitalisierung, Individualisierung, Globalisierung sowie aktuelle Entwicklungen im Bereich Demografie, Urbanisierung, Mobilität, Klimawandel und Sicherheit stellen den strategischen Vertrieb von B2B und B2C Unternehmen vor enorme Herausforderungen. Beim Zukunftsforum Vertrieb werden Erfahrungen und Strategien präsentiert und diskutiert: Wie können Unternehmen die „Reise des Kunden“ mit ihrem Vertriebsprozess bestmöglich verknüpfen?

Mit Best Practice-Cases aus B2B und B2C, Querdenker-Impulsen und perspektivenreichen Diskussionen liefern wir Ihnen Inspiration, Information und konkrete Lösungen!

Wir freuen uns, Sie vor Ort zu begrüßen!

 

Moderation

Paul

Michael Paul

paul & collegen consulting GmbH

Vortragende

Galbavy

Robert Galbavy

cargo-partner
Grzinic

Sasa Grzinic

Dell EMC
Hoffmann

Sabine Hoffmann

ambuzzador
Jiresch

Michael Jiresch

Österreichische Post
Melzer

Christian Melzer

BENE
Panhauser

Werner Panhauser

Helvetia Versicherungen
Schevaracz-Helm

Thomas Schevaracz-Helm

Europcar
Schleifer

Isabella Schleifer

Mondi Industrial Bags
Schmoranzer-Jerabek

Andrea Schmoranzer-Jerabek

L´ORÉAL Luxe
Walzhofer

Herbert Walzhofer

Sparkasse Oberösterreich
Zitz

Michael Zitz

B4B Solutions

Programm PDF zum Download

1. Konferenztag
09:00
Start
Begrüßung & Eröffnung durch den Gastgeber Gerhard Pichler, Business Circle & dem Moderator Michael Paul, paul und collegen
09:30
Vertrieb neu denken
Ganzheitliche, digitale Wertschöpfungsstrategien

  • Die Digitalisierung verändert das B2B-Geschäft rasant, der Vertrieb wandelt sich jedoch kaum
  • Das Internet spielt bei Informations-, Kommunikations- und Beziehungsverhalten eine zentrale Rolle
  • Wie entwickeln B2B-Unternehmen ganzheitliche, digitale Wertschöpfungsstrategien?

Robert Galbavy, cargo-partner
Mit BE_Faster (better, easier, faster) den Fokus auf den Kunden sichern:

  • Die Gunst der Kunden wird der gewinnen, der sie schnell, unkompliziert und kompetent berät
  • BE_Faster als abteilungsübergreifendes Ideen- und Verbesserungsmanagement-System
  • Ziel ist es, den internen Betreuungsaufwand zu verringern und damit die Performance zum Kunden zu steigern
  • Der Vertrieb kennt die Kunden am besten: BE_Faster als Methode, die Anliegen und Bedürfnisse der Kunden ins Herz des Unternehmens zu tragen

Christian Melzer, BENE
11:00
Kaffeepause
11:30
Regulierte Märkte
Strategischer Vertrieb in regulierten Märkten und Branchen

  • Banken und Versicherungen sind im besonderen Ausmaß von regulatorische Auflagen betroffen
  • Wie kann sich Innovation in regulierten Märkten entfalten?
  • Wie beeinflussen neben gesetzlichen Auflagen, Corporate Governance und ethische Grundsätze den modernen Vertrieb?

Werner Panhauser, Helvetia Versicherungen
Vertriebsmanagement in einer Regionalbank im Spannungsfeld zwischen analog und digital

  • Kunden erwarten schnelle, kompetente und passgenaue Angebote, was nur durch digitale Vertriebsunterstützung möglich ist
  • Multi-Channel-Vertrieb: Die Integration mehrerer Vertriebswege ermöglicht eine höhere Marktabdeckung
  • Viele entscheidungsrelevante Informationen sind heute online zu finden. Der Vertrieb ist gefordert, dem Kunden neue Ideen zu geben und die informelle Führung zurückzuerobern

Herbert Walzhofer, Sparkasse Oberösterreich
13:00
Business Lunch
14:00
Global und Digital
Globale Märkte und neue Unsicherheiten: Herausforderungen für den strategischen Vertrieb

  • Die zunehmend globalen Märkte erfordern ein Umdenken im Vertrieb
  • Was bedeuten die veränderten geopolitischen Rahmenbedingungen für den strategischen Vertrieb?
  • Wie funktioniert eine globale Vertriebsorganisation? Welche Besonderheiten gilt es im interkulturellen Kontext zu beachten?

Isabella Schleifer, Mondi Industrial Bags
Transformation im B2B Marketing: Wie Content und Social Media Sales den Ball auflegen
Sabine Hoffmann, ambuzzador Sasa Grzinic, Dell EMC
Multi-Channel-Vertrieb: Kundenbedürfnisse im Vordergrund

  • Die Art und Weise der Kundenkontakte ändert sich gravierend
  • Die veränderten Marktbedingungen machen den Multikanal zu einem wesentlichen Bestandteil der Vertriebsstrategie
  • Wie werden analoge und digitale Kanäle bestmöglich genutzt?

Thomas Schevaracz-Helm, Europcar
15:30
Kaffeepause
16:00
Kultur und Leadership
Veränderung des Kerngeschäfts: Aufbau einer neuen Vertriebsorganisation

  • Die Geschäftsmodelle vieler Unternehmen befinden sich im Wandel – auch die Organisation des Vertriebs muss daher neu gedacht werden
  • Welche Faktoren gilt es bei diesem Transformationsprozess zu beachten?
  • Wie können Strukturen und Prozesse ressourcenschonend optimiert und zukunftssicher gestaltet werden?

Michael Jiresch, Österreichische Post
Podiumsdiskussion: Leadership & Change Management

  • Anpassungsfähigkeit, geistige Beweglichkeit und der Mut zur Veränderung als Schlüsselfaktoren
  • Der Vertrieb ist oft am stärksten von technologischen, wirtschaftlichen oder politischen Veränderungsprozessen betroffen
  • Change Management-Projekte sind erfolgreich, wenn sie Mitarbeiter involvieren und die richtigen Gestaltungselemente beinhalten

Andrea Schmoranzer-Jerabek, L´ORÉAL Luxe Robert Galbavy, cargo-partner Michael Zitz, B4B Solutions
17:30
Ende des Forums & Erfahrungsaustausch beim Get-together

Termine

0

Days

0

Hours

0

Minutes

0

Seconds

29. März 2017
Austria Trend Parkhotel Schönbrunn
Hietzinger Hauptstr. 10-14, 1130 Wien
EUR 999
Frühbucherbonus
Worauf warten? Sie haben Anspruch auf 100 Euro Frühbucherbonus,
wenn Sie bis 2 Monate vor der Veranstaltung buchen und zahlen.
Bis 1 Monat davor sind es 50 Euro.
Sie können den Frühbucherbonus bei Zahlung in Abzug bringen.

Das sagen ehemalige Teilnehmer

Dieses Forum zeichnete sich durch die tollen Vorträge - sehr guter Branchenmix - aus. Wertvolle Informationen und Inputs für die Vertriebsleitung.
Ing. Michael Gerster
Brucha Gesellschaft m.b.H.

Galerie

Presse

Partner

Werden Sie Partner

Ich berate und informiere Sie gerne über unsere Kooperationsmöglichkeiten.

Karin Neubauer
Senior Marketing & Sales

neubauer@businesscircle.at
+43 1 522 58 20-27

Haben Sie Fragen?

Ich freue mich über Ihren Anruf
oder Ihre E-Mail.

Sarah Mulley
Organisation

mulley@businesscircle.at
+43 1 522 58 20-13

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich an