Slide background

Der unabhängige Treffpunkt für Unternehmen, Experten, Interessenvereinigungen und Politik

Slide background

Austausch & Impulse mit über
120 Kollegen aus allen Branchen und Regionen

Slide background

Die Zukunft der Lehre - was passiert wenn nichts passiert?

Lehrlingsforum

Konferenz | 29. / 30. November 2016, Wien

Das Lehrlingsforum ist eine unabhängige Informations- und Diskussionsplattform für alle Betroffenen aus Wirtschaft, Interessenvereinigungen, Berufsschulen und Experten, um Positionen, Erfahrungen und Perspektiven zu diskutieren und zu verstehen. Zahlreiche Unternehmen berichten aus der Praxis.

Romy Faisst

Herzlich Willkommen

Sehr geehrte Damen und Herren,

„Gemeinsam das Lehrlingswesen stärken“ – unter diesem Motto veranstalten wir zum bereits 4. Mal das Lehrlingsforum in Wien.

Die Suche nach Lehrlingen ist mittlerweile für viele wie das Suchen der Nadel im Heuhaufen. Laut Prognosen wird der Fachkräftemangel in Österreich weiter ansteigen und die Diskrepanz zwischen benötigten und verfügbaren Kräften immer größer. Im Jahr 2020 werden in Österreich rund 37.000 Fachkräfte fehlen, bis 2030 wird ein Engpass von 136.000 vorhergesagt. Diesem Trend möchten wir gemeinsam entgegenwirken!

Auch in diesem Jahr haben wir ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt, um das Lehrlingswesen in Österreich aus unterschiedlichen Perspektiven und Sichtweisen zu diskutieren und kritisch unter die Lupe nehmen. Wir freuen uns das Programm zum Leben zu erwecken! Gehen Sie mit uns der Frage nach, warum Sinn und Verantwortung gerade in der Jugendarbeit unabdingbare Elemente sind.

Rund 30 Expertinnen und Experten sitzen in den Startlöchern und stellen sich unter anderem folgende Fragen:

  • Wie muss eine Organisation für eine zukunftsträchtige Lehrlingsausbildung ideal aufgestellt sein?
  • Was sind die modernen Ansprüche an Ausbilder und Arbeitgeber?
  • Recruiting goes digital – was zieht am meisten?


Außerdem: AMS Vorstand Dr. Johannes Kopf auf dem heißen Stuhl – Stellungnahme zu den brennendsten Fragen über die „(R) Evolution am Arbeitsmarkt“. Und CEO Dr. Margarete Schramböck spricht über den Stellenwert der Facharbeiterausbildung bei A1.

Weiteres Highlight: Polittalk auf Augenhöhe – Die Bildungssprecher der österreichischen Parteien stehen Rede und Antwort.

Auch dieses Jahr begleiten Lehrlinge das Forum und sind an Diskussionen und diversen Sessions beteiligt, bevor sie am Ende der Konferenz ihr persönliches Resümee ziehen.

Kämpfen wir gemeinsam für ein langfristiges Programm im Interesse der Jugendlichen! 

Wir laden Sie herzlich ein gemeinsam Anregungen, Ideen und Lösungen zu diskutieren und zu erarbeiten.

Wir freuen uns, Sie am 29. November zu begrüßen!

Romy Faisst und Alexandra Förster-Streffleur

 

Zielgruppe

  • Geschäftsführer / Führungskräfte aus Unternehmen, die vor der Entscheidung stehen Lehrlingskonzepte (weiter-) zu entwickeln bzw. auszubauen
  • HR-Leiter, die die strategischen Maßnahmen zur Personaleinsatzplanung managen
  • Leiter der Lehrlingsausbildung / Lehrlingsausbilder
  • HR-Spezialisten aus den Bereichen Personalentwicklung und Recruiting
  • Vertreter der öffentlichen Hand, die mit der Entwicklung des Lehrlingswesens beauftragt und konfrontiert sind

Moderation

Karin Bauer

Der Standard

Keynotes

Steffi Burkhart

Autorin

Michael Lehofer

Landesnervenklinik Sigmund Freud, Graz

Margarete Schramböck

A1

Vortragende

Max Blaschitz

Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien

Gernot Deutschmann

FAIRPLAY TEAM 20

Julian Fässler

ALPLA

Alfred Freundlinger

WKO

Elisabeth Grossmann

SPÖ

Julian Hentschl

BAWAG P.S.K.

Bernhard Hofer

talentify

Brigitte Jank

ÖVP

Johannes Kopf

AMS

Ursula Küssel

Raiffeisenlandesbank

Alexandra Pattermann

T-Mobile Austria

Michael Pichler

OBI

Christian Putz

Lidl Österreich

Wilhelm Raber

Laura Gatner Haus für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Rafaela Ramos

Raiffeisenlandesbank

Karin Reiter

Miba

Anja Renger

Dachser

Sepp Schellhorn

NEOS

Markus Stehle

A1

Harald Walser

Die Grünen

Thomas Weinberger

il Aus- und Weiterbildung

Andreas Zabka

Raiffeisenlandesbank

Johannes Zimmerl

REWE International

Programm PDF zum Download

1. Konferenztag
29. November 2016
09:00
ERÖFFNUNGSPLENUM

Begrüßung durch Alexandra Förster-Streffleur, Business Circle und Karin Bauer, DER STANDARD Schwerpunkte und Ziele der diesjährigen Konferenz

09:15
Sinn und Verantwortung – Welchen Stellenwert die Lehre in unserer Gesellschaft haben sollte
Motivation, Sinn, Verantwortung und die Generation Y

  • Wie motiviert man jemanden, der nichts will? Wie vermittelt man jemandem Sinn, der keinen Sinn im Leben braucht?
  • Wie vermittelt man jemandem Verantwortung, der keine Werte anerkennt?
  • Dazu gibt es keine Patentrezepte, aber wirklich viel zu sagen!

Michael Lehofer, Landesnervenklinik Sigmund Freud, Graz
09:45
AMS AUF DEM HEISSEN STUHL
(R)Evolution am Arbeitsmarkt

  • Arbeitsleben der Zukunft: Welche Trends werden den Arbeitsmarkt in den nächsten 20 Jahren nachhaltig beeinflussen?
  • AMS 2020: Job-Portal nach Vorbild von Partnerbörsen. „Skill-Matching“ – die digitale Matchingplattform eröffnet neue Wege im Recruiting

Johannes Kopf, AMS
10:15
Was wollen wir? Wunsch und Forderungskatalog der Lehrlinge an das AMS

  • Anforderungen und Wünsche der Lehrlinge an den Arbeitsplatz der Zukunft

Max Blaschitz, Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien Rafaela Ramos, Raiffeisenlandesbank Andreas Zabka, Raiffeisenlandesbank
10:30
Kaffeepause
11:00
Die richtige Organisation für eine Zukunftsträchtige Lehrlingsausbildung
Erfolgsbausteine und Hindernisse aus Sicht von ... ... Lehrlingsausbildern

Die Rollenvielfalt der Lehrlingsausbilder – Wann beginnt und endet die Verantwortung?

  • Schaffung und ständige Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Lehrlingsausbildung
  • Förderung der fachlichen und insbesondere der persönlichen Entwicklung der Lehrlinge
  • Intensive Zusammenarbeit mit allen Playern in der Lehrlingsausbildung

Ursula Küssel, Raiffeisenlandesbank
11:20
... Organisationsentwicklung

Lehre 2025 bei der Miba AG

  • Einblicke in ein aktuelles Organisationsentwicklungsprojekt der Miba zur Neuausrichtung der Lehrausbildung

Karin Reiter, Miba
11:40
… HR -Management

Die Kunst und Herausforderung junge Menschen zu entwickeln

  • Welchen Beitrag leistet HR, damit das Lehrlingswesen den angemessenen Stellenwert in der Organisation bekommt?
  • Was wünscht sich HR von Lehrlingsausbildern, OE und den Führungskräften?
  • Was braucht es damit Lehrlinge eine wertschätzende und langfristig erfolgreiche Ausbildung bekommen?

Yasmin Pichler, Certified Compliance Officer
12:05
Vortragende im Dialog mit den Teilnehmern
12:30
Mittagspause
14:00
Sichtweise eines CEO's
Über den Stellenwert der Facharbeiterausbildung – Neue Wege in der Lehrlingsausbildung bei A1

  • Warum es so viel Sinn macht in die Ausbildung zu investieren
  • Zukunftshoffnung und Grenzen in der Facharbeitskräfteentwicklung

Margarete Schramböck, A1
Teilnehmerdialog
14:45
Podiumsdiskussion
Impuls: Die unternehmerische Freiheit voll nutzen, um den Bildungsanforderungen von heute erfolgreich zu begegnen

  • Interdisziplinarität – Überwindung der Fachgrenzen
  • Abschaffung der überkommenen Bildungshierarchie
  • Aktives Lernen und Öffnen von Karrierepfaden

Alfred Freundlinger, WKO
15:00
Diskussion: Wir haben es geschafft! – Erfolgsrezepte für Ihr Unternehmen

Unternehmensvertreter aus unterschiedlichen Branchen und Regionen, unter anderem Julian Fässler, ALPLA

15:30
Kaffeepause
16:00
Polittalk – was sie schon immer auf Augenhöhe diskutieren wollten
Forderungskatalog an die österreichische Bildungspolitik: Welchen Beitrag kann (und muss) die (Bildungs-/ Sozial-)Politik leisten, damit Fachkräfte aus der dualen Ausbildung rekrutiert werden können?
Elisabeth Grossmann, SPÖ Brigitte Jank, ÖVP Harald Walser, Die Grünen Sepp Schellhorn, NEOS
17:00
Get-together, gemeinsames Abendessen und Partytime
2. Konferenztag
30. November 2016
09:00
Die Sprache der Lehrlinge sprechen und verstehen
Die spinnen, die Jungen!? – Moderne Ansprüche an Ausbilder und Arbeitgeber

  • Erfahren Sie, wie die Jugend heute tickt
  • Welche Ansprüche stellen sie an Aus-/Bildung, Arbeit und Chefs
  • Wie präsentieren Sie sich als Arbeitgeber erfolgreich für junge Menschen?

Steffi Burkhart, Autorin
09:45
Podiumsdiskussion
Lehrlingskultur heute: “Wie ticken wir? Was brauchen wir?”

Perspektivenwechsel: Die Lebensrealität der Lehrlinge verstehen, Verhalten interpretieren und Reaktionen deuten

Gernot Deutschmann, FAIRPLAY TEAM 20 Julian Hentschl, BAWAG P.S.K.
10:15
Culture eats strategy for breakfast – Mitarbeiterorientierung im Schindlerhof

  • Der Erfolgsfaktor Nummer 1 ist der Spirit im Unternehmen
  • Mitarbeiter, die hoch motiviert sind, finden für jedes Problem eine Lösung! Mitarbeiter, die nicht motiviert sind, finden in jeder Lösung ein Problem!

Wilhelm Raber, Laura Gatner Haus für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge Johannes Zimmerl, REWE International Karin Bauer, Der Standard
10:45
Kaffeepause
11:15
Recruiting goes digital – was zieht am meisten?
Digitales Arbeitgebermarketing für die Generation Y. Facebook, Instagram, WhatsApp & Co.

  • Awareness für den Lehrberuf auf allen relevanten digitalen Touchpoints schaffen
  • Videos und Fotos in sozialen Netzwerken wirkungsvoll einsetzen
  • Ausblick: Lehrlingsrecruiting via WhatsApp & Gamification

Alexandra Pattermann, T-Mobile Austria
11:45
Recruiting am Prüfstand – funktioniert das klassische Recruiting überhaupt noch?

  • Wissen Jugendliche, wofür sie sich da eigentlich bewerben?
  • Macht es Sinn, 15-Jährige nach ihrem Lebenslauf zu beurteilen?
  • Gemeinsam mit zukünftigen Lehrlingen entwerfen wir den Bewerbungsprozess von morgen

Bernhard Hofer, talentify
12:40
Mittagspause
14:00
Round Tables – lernen von den Besten

2 RT zur Wahl, Session 1: 13.45-14.30, Session 2: 14.35-15.20. Jeder Host zeigt in 15 Minuten die Erfahrung seines Lehrlingskonzepts auf, anschließend folgen Fragen und Diskussionen. Um den Tiefgang zu garantieren, werden an jedem RT maximal 12 Personen teilnehmen.

RT 1 Aufholen schulischer Defizite mit gamifizierten Trainingsdesigns

  • Spielend zum Lernen motivieren: Worauf es dabei ankommt
  • Tipps & Tricks für die Umsetzung im Unternehmen
  • Konkrete Beispiele aus den Bereichen Mathematik, Buchhaltung, Warenkunde

Thomas Weinberger, il Aus- und Weiterbildung
RT 2 Blended Learning – Digitalisierung in der Lehre

  • Praxisbeispiele bei A1: Blended Learning und Zukunftsaussichten des digitalen Lernens

Markus Stehle, A1
RT 3 Lehrlinge On Tour 2015 in Wien

  • Lehrlinge wachsen über sich hinaus: Rund 100 Lehrlinge übernehmen die Verantwortung von 5 Lidl Filialen in Wien
  • Erfahrungen – Learnings – Resultate

Christian Putz, Lidl Österreich
RT 4 Kooperation als Recruiting-Instrument

  • Aufbau und Intensivierung mit lokalen Schulen und Vereinen, um geeignete Talente zu finden

Anja Renger, Dachser
15:35
Powerbreak
16:00
Lehrlinge ziehen ein Resümee
Ein kritischer Rückblick auf das Lehrlingsforum 2016

Das Lehrlingsteam der Raiffeisenlandesbank fasst seine persönlichen Eindrücke der Konferenz zusammen und berichtet über seine Aktivitäten aus dem Arbeitsalltag.

Max Blaschitz, Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien Rafaela Ramos, Raiffeisenlandesbank Andreas Zabka, Raiffeisenlandesbank
17:00
Ende der Veranstaltung

Termine

0

Days

0

Hours

0

Minutes

0

Seconds

29. / 30. November 2016
Courtyard by Marriott Wien Messe
Trabrennstrasse 4 , 1020 Wien Outlook
EUR 1.499
Frühbucherbonus
Melden Sie sich schnell an und profitieren Sie von unserem Frühbucherbonus. Buchen & zahlen Sie
2 Monate vor der Veranstaltung, erhalten Sie 100 Euro. 1 Monat vorher sind es 50 Euro.

Das sagen ehemalige Teilnehmer

Sehr informatives, abwechslungsreiches Jahresforum. Es hat viele Aspekte der Lehrlingsausbildung und Lehrlinge abgebildet. Perfekte Organisation, ansprechende Location, abwechslungsreiches Programm & RednerInnen.
Brigitte Breit
Österreichische Computer Gesellschaft 'OCG'

Galerie

Presse

Medienpartner

Werden Sie Partner

Ich berate und informiere Sie gerne über unsere Kooperationsmöglichkeiten.

Karin Neubauer
Senior Marketing & Sales

neubauer@businesscircle.at
+43 (0)1 522 58 20-27

HABEN SIE FRAGEN?

Ich freue mich über Ihren Anruf
oder Ihre E-Mail.

Ronja Berger
Organisation


+43 (0)1 522 58 20-14

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich an