Slide background

Der unabhängige Treffpunkt für Unternehmen, Experten, Interessenvereinigungen und Politik

Slide background

Austausch & Impulse mit über
120 Kollegen aus allen Branchen und Regionen

Slide background

Die Zukunft der Lehre - was passiert wenn nichts passiert?

Hier finden Sie in Kürze das neue Programm.
Abonnieren Sie unseren Newsletter - damit Sie kein Update verpassen!

Lehrlingsforum

Konferenz | 29. / 30. November 2016, Wien

Das Lehrlingsforum ist eine unabhängige Informations- und Diskussionsplattform für alle Betroffenen aus Wirtschaft, Interessenvereinigungen, Berufsschulen und Experten, um Positionen, Erfahrungen und Perspektiven zu diskutieren und zu verstehen. Zahlreiche Unternehmen berichten aus der Praxis.

Romy Faisst

Herzlich Willkommen

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Zukunft der Lehre - was passiert, wenn nichts passiert?
Unter diesem Motto findet das 3. Lehrlingsforum statt.

Die Zukunft der Lehre sieht trüb aus, betrachtet man die nackten Zahlen. Prognosen sagen, dass bis 2017 die Zahl der betrieblichen Lehrabsolventen um 30.000 zurück gehen wird.

  • Was kann man dagegen tun?
  • Wie die Lehre attraktiver machen?
  • Wie dem Akademisierungswahn einen Riegel vorschieben?

Lösungen findet man nur dann, wenn man die Lehre aus der Perspektive der Zielgruppe der Jugendlichen betrachtet. Zwei aktuelle Studien geben Aufschluss darüber, was für die Kids an der Lehre - wie sie heute ist - top und was flop ist, und was man verbessern müsste. Auf Basis der Meinung der Jugendlichen – die an mehreren Stellen im Programm selber zu Wort kommen – garantiert dieses Forum frische Erkenntnisse und Lösungen.

Auch bei der 3. Durchführung werden die 140 erwarteten Teilnehmer selbst aktiv: Gemeinsam entwickeln wir im WorldCafe verschiedene wahrscheinliche Zukunftsszenarien und die entsprechenden Strategien, um mit ihnen zurecht zu kommen.

Was passiert, wenn sich die Jugendlichen der Zukunft zu asozialen Wachteln entwickeln, die nur auf den eigenen Vorteil aus sind, oder zu braven biederen kleinbürgerlichen Pinguinen, die an Angepasstheit und Autoritätshörigkeit noch ihre Großeltern übertreffen?

Am allermeisten schätzten die Teilnehmer der Vorjahre die Erfahrungsberichte und Roundtables mit Lehrlingsausbildern und HR-Verantwortlichen aus Unternehmen, die erfolgreiche Entwicklungen bzw. Programme in der Lehrlingsausbildung ihrer Unternehmen aufzeigen. Der offene (und ehrliche) Austausch über nachahmbare Programme ist enorm wertvoll für jeden Beteiligten.

Weiteres Highlight: Bundesminister Rudolf Hundstorfer stellt sich den kritischen Fragen von Alexandra Föderl-Schmid, Chefredakteurin von Der Standard, zu den brennendsten Themen in der Lehrlingsausbildung.

Dem Motto des 3. Lehrlingsforums entsprechend lade ich Sie zur Teilnahme am 3. Lehrlingsforum ein: Sie haben es in der Hand, dass etwas passiert!

Gemeinsam mit dem engagierten Team an Vortragenden freue ich mich, Sie am 17. November zu begrüßen!

 

Romy Faisst
Gastgeberin des Lehrlingsforums

Bernhard Heinzlmaier
Institut für Jugendkulturforschung

Zielgruppe

  • Geschäftsführer / Führungskräfte aus Unternehmen, die vor der Entscheidung stehen Lehrlingskonzepte (weiter-) zu entwickeln bzw. auszubauen
  • HR-Leiter, die die strategischen Maßnahmen zur Personaleinsatzplanung managen
  • Leiter der Lehrlingsausbildung / Lehrlingsausbilder
  • HR-Spezialisten aus den Bereichen Personalentwicklung und Recruiting
  • Vertreter der öffentlichen Hand, die mit der Entwicklung des Lehrlingswesens beauftragt und konfrontiert sind

Karin Bauer

Der Standard

Alexandra Föderl-Schmid

Der Standard

Fachliche Leitung

Bernhard Heinzlmaier

tfactory

Keynotes

Rudolf Hundstorfer

Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (bmask)

Vortragende

Gabriele Aurednicek

Wiener Stadtwerke

Daniel Bacher

Leobersdorfer Maschinenfabrik

Herbert Buchinger

AMS

Erich Buza

Wiener Netze

Peter Dehnbostel

Deutsche Universität für Weiterbildung

Bastian Dürnberger

Mark Metallwarenfabrik

Salehi Farshad

Lehrstellensuchender

Johannes Fenz

Berufsschule Eisenstadt

Alfred Freundlinger

WKO

Ewald Grabner

Rechtsanwalt Grabner

Gaby Hotter-Rechfelden

amg-tirol

Eva-Maria Huysza

Dimension Data Austria

Remo Kluser

Hilti

Nicole Kobjoll

Schindlerhof

Corinna Ladinig

Geschäftsführerin CTC Academy OG

Rudolf Mark

MARK

René Motamedi

Billa

Lisa Noggler-Gürtler

ANDRITZ

Alexander Pertele

Stieglbrauerei zu Salzburg

Bernhard Pesendorfer

Andritz

Wilhelm Raber

Laura Gatner Haus für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Erwin Reichenvater

PTS

Matthias Rohrer

Institut für Jugendkulturforschung

Jörg Schielin

SPAR Akademie Wien

Helmut Friedrich Schroll

Siemens

Thomas Schrott

MPREIS

Claudia Maria Stahl

Architektur & Raum

Matthias Strolz

NEOS

Markus Tomaschitz

AVL List

Carina Trapl

MARK

Thomas Weinberger

il Aus- und Weiterbildung

Johannes Zimmerl

REWE International

Sonja Zwazl

WK Niederösterreich

Programm der letzten Durchführung PDF zum Download

1. Konferenztag
09:00
ERÖFFNUNGSPLENUM

Begrüßung durch Romy Faisst, Business Circle und Karin Bauer, Der Standard

09:10
Worst Case – Was passiert, wenn nichts passiert?
Die Zukunft der Lehre in Zeiten des Akademisierungswahns

  • 30.000 weniger betriebliche Lehrabsolventen zwischen 2014 und 2017 – ist der Rückgang aufhaltbar? Lösungen findet man nur, wenn man die Lehre aus der Perspektive der Zielgruppe der Jugendlichen betrachtet. 2 aktuelle Studien geben Aufschluss darüber, was für die Kids an der Lehre heute top und was flop ist.

Bernhard Heinzlmaier, tfactory
09:30
Die richtige Berufswahl – Voraussetzung für zufriedene Mitarbeiter und zufriedene Unternehmen der Einfluss von Lehrern, Eltern und Freunden

Ein Gespräch mit Lehrabsolventen, Eltern und Lehrern

Claudia Maria Stahl, Architektur & Raum Erwin Reichenvater, PTS Ewald Grabner, Rechtsanwalt Grabner Johannes Fenz, Berufsschule Eisenstadt
09:35
Hat das duale System noch Zukunft?

  • Wie gefährlich ist der aktuelle Akademisierungstrend?
  • Entwicklungen und Stärken des dualen Systems
  • Essentials eines zukunftsorientierten dualen Systems

Peter Dehnbostel, Deutsche Universität für Weiterbildung
10:15
Duale Ausbildung – Das Allheilmittel gegen Fachkräftemangel?
Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Industrie, Politik und Interessenvertretungen

  • Adieu Industrieland Österreich: Ohne Lehrlinge keine Facharbeitskräfte – ohne Facharbeitskräfte keine Industrie
  • Konsequenzen für Unternehmen und Wohlstand

Rudolf Mark, MARK Matthias Strolz, NEOS Markus Tomaschitz, AVL List Sonja Zwazl, WK Niederösterreich
11:00
Kaffeepause
11:30
WorldCafe – realistische Zukunftsszenarien entwickeln

Angeleitet von Bernhard Heinzlmaier und moderiert von Matthias Rohrer, Institut für Jugendkulturforschung

In mehreren Kreativworkshops werden Typologien künftiger Jugendlicher entwickelt und entsprechende Strategien erarbeitet, wie man mit den unterschiedlichen Jugendtypen am besten umgehen kann.

12:45
Mittagspause
14:00
Erfolgreich in der Ausbildung - ein Plädoyer zur Stärkung der Ausbildung
Erich Buza, Wiener Netze
14:30
Bewährte und neue Bildungskonzepte in der dualen Ausbildung
Entwicklungschancen in der dualen Berufsbildung mit Ausbildungsverbünden

  • Am Punkt: Möglichkeiten, Teilnahme, Förderungen

Alfred Freundlinger, WKO
14:50
Ausbilderforum Tirol: Weiterbildung – Vernetzung – Imagestärkung von Lehrlingsausbildern Praxisbeispiel: MPreis Warenvertrieb

  • Weiterbildung - Qualifizierung von Lehrlingsausbildern zur Unterstützung ihrer berufspädagogischen Rolle
  • Vernetzung - Austausch von Ideen und Erfahrungen auf persönlicher Ebene
  • Nutzen der Vernetzung aus Sicht der MPreis Warenvertriebs GmbH

Gaby Hotter-Rechfelden, amg-tirol
15:20
Teilnehmerdialog
15:30
Kaffeepause
16:00
Lehrlingsakademien: Was macht das Konzept zu etwas Einzigartigem?
Spar Akademie Wien – der Erfolg einer Idee

  • Ganzheitliche, nachhaltige Bildung
  • Das multikulturelle Kraftfeld / Miteinander und voneinander lernen

Jörg Schielin, SPAR Akademie Wien
16:20
Stiegl-Lehrlingsakademie – Denken in Generationen

  • Aufbau einer Lehrlings-Akademie / Top-Mitarbeiter für die Zukunft gewinnen
  • Personalmarketing für Lehrlinge

Alexander Pertele, Stieglbrauerei zu Salzburg
16:45
Aus aktuellem Anlass: Flüchtlinge als Chance für Unternehmen
Jugendliche Flüchtlinge auf Lehrstellensuche: Was sie können und was sie brauchen!

Salehi Farshad, Lehrstellensuchender / eva-Maria Huysza, Dimension Data Austria / Wilhelm raber, Laura Gatner Haus für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge mit über 40 Flüchtlingen / Johannes Zimmerl, REWE International Moderation: Karin Bauer

17:30
Get-together, gemeinsames Abendessen und Partytime
2. Konferenztag
09:00
Berufswahl & Image der Lehre
Warum der Lehrstellenschwund kein Zufall ist

  • Welche Reformen und Maßnahmen bringen die duale Ausbildung zurück auf die Erfolgsspur?
  • Forderungen an die Bildungspolitik: Impulse und Diskussion

Herbert Buchinger, AMS
10:15
Kaffeepause
10:40
Recruiting: Wer gewinnt den Wettbewerb um die besten Lehrlingsköpfe?
Word of relevant Mouth – offene Fokusgruppe mit Jugendlichen

In einer moderierten Diskussionsrunde sprechen Jugendliche darüber, wie sie sich ihren idealen Arbeitgeber vorstellen, was sie an weniger idealen Betrieben am meisten stört und wie sie die aktuellen Lehrlingskampagnen großer österreichischer Unternehmen bewerten. Leitung & Moderation: Bernhard Heinzlmaier, Institut für Jugendkulturforschung

11:25
Culture eats strategy for breakfast – Mitarbeiterorientierung im Schindlerhof

  • Der Erfolgsfaktor Nummer 1 ist der Spirit im Unternehmen
  • Mitarbeiter, die hoch motiviert sind, finden für jedes Problem eine Lösung! Mitarbeiter, die nicht motiviert sind, finden in jeder Lösung ein Problem!

Nicole Kobjoll, Schindlerhof
12:10
Das Billa-Basiskompetenztraining

  • Mangelnde Kompetenzen von Bewerbern & Lehrlingen im Bereich Lesen und Rechnen - Ein wachsendes Problem für Unternehmen
  • Ein zielgruppengerechtes Trainingskonzept – Intensives Lernen, das Spaß macht, motiviert und den praktischen Nutzen für die Lehrlinge im Fokus hat
  • Überzeugende Ergebnisse - Sichtbare Leistungssteigerung und gestärktes Selbstbewusstsein

Thomas Weinberger, il Aus- und Weiterbildung
12:40
Mittagspause
13:45
Round Tables – lernen von den Besten

2 RT zur Wahl, Session 1: 13.45-14.30, Session 2: 14.35-15.20. Jeder Host zeigt in 15 Minuten die Erfahrung seines Lehrlingskonzepts auf, anschließend folgen Fragen und Diskussionen. Um den Tiefgang zu garantieren, werden an jedem RT maximal 12 Personen teilnehmen.

RT 1 Lehrlinge suchen ihre Nachfolger selbst

6 Jahre Praxisbericht eines ungewöhnlichen Recruitingweges

Daniel Bacher, Leobersdorfer Maschinenfabrik
RT 2 Explore Industry

Explore Andritz - Die Andritz AG auf spannendste Art und Weise entdecken

Bernhard Pesendorfer, Andritz Lisa Noggler-Gürtler, ANDRITZ
RT 3 Lern- und Planspiele in der Lehrlingsausbildung

Konzeption, Durchführung und Reflexion

Corinna Ladinig, Geschäftsführerin CTC Academy OG
RT 4 Enabling Spaces

Räume zum Lernen - und welche Rolle Kommunikation dabei spielt

Carina Trapl, MARK Bastian Dürnberger, Mark Metallwarenfabrik
RT 5 Trend Digitalisierung

und wie können wir ihn für uns nutzen: Fun in der Kommunikation untereinander

Nicole Kobjoll, Schindlerhof
RT 6 Aus Bildung wird Zukunft

Inklusionsausbildung bei der Siemens AG Österreich

Helmut Friedrich Schroll, Siemens
RT 7 Steigerung der Sozialkompetenz

und des unternehmerischen Handelns durch eine Lehrlingsfirma

Remo Kluser, Hilti
15:20
Kaffeepause
15:45
Lehrlinge ziehen ein Resümee
Lehrlingskultur - Wie ticken wir, wer sind wir und was sollen wir sein?

Das Lehrlings-Redaktionsteam der Wiener Stadtwerke fasst seine persönlichen Eindrücke der Konferenz zusammen und berichtet über seine Aktivitäten bei der Lehrlingsredaktion. Leitung: Gabriele Aurednicek, Wiener Stadtwerke

16:15
Auf dem heissen Stuhl

Bundesminister Rudolf Hundstorfer im Gespärch mit Alexandra Föderl-Schmid, Der Standard zu den brennendsten Fragen in der Lehrlingsausbildung

17:00
Ende der Veranstaltung

Termine

0

Days

0

Hours

0

Minutes

0

Seconds

29. / 30. November 2016
Courtyard by Marriott Wien Messe
Trabrennstrasse 4 , 1020 Wien Outlook
EUR 1.499
1-2-3 Bildungsoffensive
Melden Sie 3 Personen an: Der 1. Teilnehmer zahlt den Vollpreis, der 2. die Hälfte und der 3. nimmt kostenlos teil.
Frühbucherbonus
Melden Sie sich schnell an und profitieren Sie von unserem Frühbucherbonus. Buchen & zahlen Sie
2 Monate vor der Veranstaltung, erhalten Sie 100 Euro. 1 Monat vorher sind es 50 Euro.

Das sagen ehemalige Teilnehmer

Sehr informatives, abwechslungsreiches Jahresforum. Es hat viele Aspekte der Lehrlingsausbildung und Lehrlinge abgebildet. Perfekte Organisation, ansprechende Location, abwechslungsreiches Programm & RednerInnen.
Brigitte Breit
Österreichische Computer Gesellschaft 'OCG'

Galerie

Presse

Werden Sie Partner

Ich berate und informiere Sie gerne über unsere Kooperationsmöglichkeiten.

Karin Neubauer
Senior Marketing & Sales

neubauer@businesscircle.at
+43 (0)1 522 58 20-27

HABEN SIE FRAGEN?

Ich freue mich über Ihren Anruf
oder Ihre E-Mail.

René Romauch
Organisation

romauch@businesscircle.at
+43 (0)1 522 58 20-14

Joomla SEF URLs by Artio