Slide background

Österreichs größter Treffpunkt für BGM-Verantwortliche

Slide background

Wie gesund ist Österreich?

Slide background

Informations- und Gedankenaustausch bei Roundtables

Betriebliches Gesundheits­management

Konferenz | 1. / 2. Juni 2017, Wien

Das Jahresforum BGM ist der Treffpunkt für Praktiker und Experten des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Profitieren Sie vom abwechslungsreichen Programm mit zahlreichen Impulsen, Praxisberichten, Round Tables, einem BGM-Barcamp und viel Raum und Zeit für Diskussionen.

Alexandra Förster-Streffleur

Betriebliches Gesundheitsmanagement - Ein Apfelkorb genügt nicht

Das Jahresforum Betriebliches Gesundheitsmanagement feierte am 16./17. Juni ein kleines Jubiläum. 5 Jahre BGM - auch dieses Jahr waren wieder spannende Diskussionen um die Anforderungen und Rahmenbedingungen für gesunde und motivierte Mitarbeiter mit Experten und Praktikern an der Tagesordnung. Denn nach wie vor sind chronische Erschöpfung, Fehltage und Burnout von Mitarbeitern zu lösende Herausforderungen, denen sich Arbeitgeber stellen müssen.

Lesen Sie mehr

Zielgruppe

HR-Manager & Verantwortliche aus den Bereichen:

  •  Betriebliches Gesundheitsmanagement
  •  Personalentwicklung
  •  Organisationsentwicklung
  •  Compensation & Benefits

Führungskräfte des mittleren und oberen Managements, die sich mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement auseinandersetzen und dieses in die Praxis umsetzen wollen.

Weiters Betriebsräte und Betriebsärzte.

Moderation

Kloimüller, MBA

Irene Kloimüller, MBA

Fit für die Zukunft - Arbeitsfähigkeit erhalten
Nagy

Thomas J. Nagy

NATURAmente

Keynotes

Kdolsky

Andrea Kdolsky

ARGE Selbsthilfe Österreich
Korunka

Christian Korunka

Universität Wien
Matschnig

Gerhard Matschnig

Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft

Vortragende

Binder-Krieglstein

Verena Binder-Krieglstein

A1 Telekom
Budinsky

Dieter Budinsky

ACON Management
Ehmann

Brigitte Ehmann

ProSiebenSat. 1 Media AG
Gall

Alma Gall

Zertifizierte Lachyoga-Lehrerin
Gimm

Elisabeth Gimm

Unternehmensberaterin Gimm - gesund beraten
Gollner

Erwin Gollner

Fachhochschule Burgenland
Heigl

Christoph Heigl

Österr. Netzwerk BGF
Kajtar

Verena Kajtar

Silhouette
Kobjoll

Nicole Kobjoll

Schindlerhof
Monshi

Bardia Monshi

iVip - Institut für Vitalpsychologie
Pichler

Michael Pichler

OBI
Schneider

Sabine Schneider

Wirtschaftspsychologin
Stradal

Christian Stradal

SpinaCare
van der Brugge–Angerer

Lydia van der Brugge–Angerer

FranklinCovey Leadership Institut
Wintschnig

Mario Wintschnig

Zumtobel Gruppe

Programm PDF zum Download

1. Konferenztag
1. Juni 2017
09:00
Eröffnungsplenum
Begrüßung durch Alexandra Förster-Streffleur, Business Circle, Irene Kloimüller, Wert: Arbeit und Thomas J. Nagy, NAGYs
09:15
Mit Lachen zum Erfolg

Wo Lachen zur Unternehmenskultur gehört, können alle nur von den positiven Auswirkungen profitieren. Lachen in Firmen ist die effizienteste, wirtschaftlichste, zeitsparendste und am leichtesten zu praktizierende Form der Stressbewältigung.

Alma Gall, Zertifizierte Lachyoga-Lehrerin
09:25
Teilnehmerdialog: Was beschäftigt Sie aktuell am meisten?
09:45
Keynote : Status Quo in Österreich
Wie gesund ist Österreich und wie fit ist unser Gesundheitssystem für die Zukunft?

  • Das österreichische Gesundheitssystem im europäischen Vergleich
  • Was sind die „Trends“ bis 2030 – wohin geht die Reise?

Andrea Kdolsky, ARGE Selbsthilfe Österreich
10:15
Teilnehmerdialog
10:30
Kaffeepause
11:30
Strategische Umsetzung - Wie machen es die Anderen?
Psychosoziale Kompetenz am Arbeitsplatz

  • Sozialromantik oder vielmehr Schlüssel zu wirtschaftlichem Erfolg
  • Nachhaltige Implementierung von Gesundheitsstrategien

Verena Binder-Krieglstein, A1 Telekom
12:00
Heart work – statt hard work

  • Arbeit sollte ins Herz gehen, und nicht „an die Nieren“ – Die Arbeit an der gelebten Unternehmenskultur: eine „never ending road“
  • Wie kann MEIN Führungsverhalten die Gesundheit meiner Mitarbeiter fördern und erhalten?

Nicole Kobjoll, Schindlerhof
12:30
Teilnehmerdialog
12:45
Gemeinsames Mittagessen
14:00
Parallel-Sessions
Achtsamkeit – ein Weg aus dem „Autopiloten“

  • LEBEN ist JETZT – bei aller Liebe zur Planung der Zukunft und zur Analyse der Vergangenheit
  • Im Moment aufmerksam sein – nicht nur gut für Kunden und Kollegen, sondern vor allem auch für uns selbst
  • Auf der Suche nach einer KRAFTQUELLE

Nicole Kobjoll, Schindlerhof
Leistung oder Gesundheit? Geld oder Leben?

  • Vom 11. Gebot: Du sollst nicht funktionieren
  • Organ-Organismus-Organisation: Gesundheit und Leistung im Spannungsfeld
  • Von der Oberflächenkosmetik zu tiefgreifendem Gesundheitsmanagement / Zwischen Effizienz und Resilienz eröffnet sich die lebendige Organisation

Bardia Monshi, iVip - Institut für Vitalpsychologie Dieter Budinsky, ACON Management
Achtsamkeit im Change Prozess: Eigene Grenzen wahrnehmen und proaktiv handeln

  • Change: Psychische & Physische Anforderungen
  • Umgang mit Angst & Unsicherheit
  • Besondere Bedürfnisse im Change-Prozess
  • Mitarbeiterpotenziale optimal aktivieren
  • Instrumente der Mitarbeiterbindung

Michael Pichler, OBI
15:15
Kaffeepause
15:45
Förderlandschaft BGF: Möglichkeiten und Grenzen
BGF der Sozialversicherung – Förderungsmöglichkeiten, Potenziale und Limitierungen

  • Welche Fördermöglichkeiten gibt es durch die Krankenversicherungsträger und welche Förderlogik steckt dahinter?
  • Welche Entwicklung hat die BGF der Sozialversicherung genommen und in welche Richtung geht es weiter?

Christoph Heigl, Österr. Netzwerk BGF
16:15
Vorbereitung Barcamp am 2. Konferenztag
Bestimmen Sie die Themen der Workshops selbst

  • Was sind Ihre derzeitigen Bedürfnisse? Mit welchen aktuellen Herausforderungen und Problemen sind Sie konfrontiert?
    Bestimmen Sie pro Tisch ein Thema, das für die Workshops am nächsten Tag zur Wahl steht

16:45
Keynote: Megatrend New Work und dessen Einfluss auf die Gesundheit
Wie weit entspricht die moderne Arbeitswelt unseren Bedürfnissen?

  • Neue Arbeitsanforderungen & Arbeitsumwelten sind Risikofaktoren für Entfremdungserleben
  • Kann mit der Zunahme von Entfremdungserleben der Anstieg von Burnout erklärt werden?

Christian Korunka, Universität Wien
17:15
Teilnehmerdialog
17:30
Ende 1. Konferenztag – Abendprogramm
2. Konferenztag
2. Juni 2017
09:00
Rolle & Verantwortung von Führungskräften
Fit für eine Leistungskultur

  • BGM als Teil der Firmenkultur
  • Teilkrankenstand – pro Leistungskultur
  • Zusammenhang Unternehmenserfolg und Gesundheitsmanagement

Gerhard Matschnig, Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft
09:30
Teilnehmerdialog
09:45
Gesundheitsmanagement als strategischer Wertbeitrag zum Unternehmenserfolg

  • Leben und arbeiten im Wandel vom klassischen TV-Unternehmen zum digitalen Entertainment- und Commerce-Powerhouse
  • Wie ProSiebenSat.1 Media im größten Transformationsprozess der Unternehmensgeschichte die Basis für motivierte und leistungsstarke Mitarbeiter schafft

Brigitte Ehmann, ProSiebenSat. 1 Media AG
10:15
Teilnehmerdialog und Vorbereitung auf das Barcamp: Vorstellung der 4 am häufigsten gewählten Themen
10:30
Kaffeepause
11:00
Das BGM-Barcamp: Dabeisein - Mitreden - Mitgestalten
Barcamp 1 / 2 / 3 / 4

Ein BarCamp lebt durch die Mitarbeit und Beiträge der Teilnehmer. Sie haben entschieden, welche 4 Themen Sie bearbeiten und diskutieren möchten. Wählen Sie das für Sie spannendste Thema aus und seien Sie kein Zuschauer, sondern aktiver Teilnehmer für einen spannenden und lebendigen Austausch.

12:15
Stehlunch
13:15
Roundtables: Erfahrungsaustausch
2 Durchgänge – 2 Roundtables zur Wahl á 45 Minuten. Runde 1 von 13.15-14.00 und Runde 2 von 14.00-14.45 Uhr

Hosts der RT sind Trainer und Vertreter aus Unternehmen, die über ihre Erfahrungen, Möglichkeiten und die Umsetzung von BGM berichten.

RT 1 „Was für ein Eigentor“ Wie Sie ein BGF Projekt schon im Keim ersticken

  • Kennen Sie Ihre relevanten Stakeholder und deren Erwartungen an das BGF Projekt?
  • Wie kann ich mein Projekt firmenintern gut vermarkten, damit gute Stimmung erzeugt wird?

Elisabeth Gimm, Unternehmensberaterin Gimm - gesund beraten Christian Stradal, SpinaCare
RT 2 „Der Frosch auf der Butter“ - Durch eine gezielte Burnout Prävention immer Boden unter den Füßen spüren

  • Wie gut kenne ich meine eigene Komfortzone?
  • Dr. Schneider Kompass: Methode zur Steigerung des individuellen Wohlbefindens und der persönlichen Effizienzsteigerung
  • Ist meine persönliche Präventionsstrategie überhaupt die Richtige für mich?

Sabine Schneider, Wirtschaftspsychologin
RT 3 Wiedereingliederungsmanagement – Erfolg vs. Misserfolg

  • Unter welchen Voraussetzungen funktioniert eine Wiedereingliederung erfolgreich
  • Beispiele zeigen den den schmalen Grat zwischen Erfolg und Misserfolg

Mario Wintschnig, Zumtobel Gruppe
RT 4 Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz - Die Balance zwischen Fordern und Fördern

  • Wie kann die Evaluierung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz für PE und OE eine Hilfestellung sein
  • Tools für die Wirksamkeitsanalyse von kollektiven Maßnahmen zur Reduktion psychischer Belastungen am Arbeitsplatz
  • Einfluss der Führungskraft auf die psychische Gesundheit der Mitarbeiter

Erwin Gollner, Fachhochschule Burgenland
RT 5 New York - Gesundheitsmanagement im digitalen Wandel

  • Welche Chancen und Risiken bringt der digitale Wandel für mich und mein Unternehmen?

Brigitte Ehmann, ProSiebenSat. 1 Media AG
RT 6 BGM bei Silhouette International - vom Projekt zur Nachhaltigkeit

  • Vorstellung des BGF-Projekts "Silvital" - von der Namensgebung bis zur Umsetzung
  • Wie schafft man es, das Thema BGF auch nach Abschluss des Projekts im Unternehmen am Leben zu erhalten?

Verena Kajtar, Silhouette
14:45
Powerbreak
15:15
Abschlussplenum
Vertrauenskultur - Die Basis für eine gesunde Unternehmenskultur

  • Unternehmenskultur bewusst und nachhaltig formen, damit sie die Erreichung der Unternehmensziele tatsächlich fördert
  • Vertrauen im Mittelpunkt der Kultur: So bringen Mitarbeiter ihr Bestes, arbeiten offen zusammen und entwickeln sich, Produkte und Unternehmen weiter

Lydia van der Brugge–Angerer, FranklinCovey Leadership Institut
16:00
Ende der Veranstaltung

Termine

0

Days

0

Hours

0

Minutes

0

Seconds

1. / 2. Juni 2017
Ort wird bekannt gegeben
in Wien
EUR 1.299
1-2-3 Bildungsoffensive
Melden Sie 3 Personen an: Der 1. Teilnehmer zahlt den Vollpreis, der 2. die Hälfte und der 3. nur 25%.
Frühbucherbonus
Worauf warten? Sie haben Anspruch auf 100 Euro Frühbucherbonus,
wenn Sie bis 2 Monate vor der Veranstaltung buchen und zahlen.
Bis 1 Monat davor sind es 50 Euro.
Sie können den Frühbucherbonus bei Zahlung in Abzug bringen.

Das sagen ehemalige Teilnehmer

Dieses Seminar hat interessante Themen - sehr gute Lösungsansätze - für die Praxis. Guter lockerer Einstieg in ein doch ernstes und wichtiges Thema. Man hat auch die Möglichkeit und Zeit zum Networking.
Bettina Hauer
UniCredit Bank Austria AG

Galerie

Presse

Partner

Medienpartner

Werden Sie Partner

Ich berate und informiere Sie gerne über unsere Kooperationsmöglichkeiten.

Karin Neubauer
Senior Marketing & Sales

neubauer@businesscircle.at
+43 1 522 58 20-27

Haben Sie Fragen?

Ich freue mich über Ihren Anruf
oder Ihre E-Mail.

Julia Capári
Organisation

capari@businesscircle.at
+43 1 522 58 20-55

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich an