Das war die BGM 2017

 

Das sechste Jahresforum für Betriebliches Gesundheitsmanagement ist am 1. und 2. Juni im Hotel Schlosspark Mauerbach erfolgreich über die Bühne gegangen und hat wieder einmal mehr deutlich gemacht, wie vielfältig der Themenbereich der Gesundheitsförderung und der Gesunderhaltung ist.

 

Die Konferenz wurde von Johann Beran, der international als Arbeitspsychologe und in Klinisch Psychologischer Praxis tätig ist, zum Thema "Noch mehr Kranke in der modernen Arbeitswelt“, eröffnet. Er sprach über die fortschreitende Veränderung in unser Arbeitswelt, die sich unter anderem in einer vollautomatischen Bäckerei in Deutschland oder in einer Papierfabrik ohne Menschen in Schweden wiederspiegelt.

Wohin wird diese Veränderung führen? Prognosen sagen voraus, dass Angststörungen gewaltig zunehmen werden. Produzieren wir etwa noch mehr Kranke mit diesen neuen Entwicklungen? Wie können Unternehmen dieser Angst entgegenwirken? Die Herausforderungen der modernen, einer zunehmend digitalisierten Arbeitswelt können durch Entgrenzung von Arbeit und Privatleben und durch indirekte Steuerung von Anforderungen, für die Gesundheit der Mitarbeiter noch nicht abschätzbare negative Folgewirkungen haben. Darüber wurde in einer anschließenden Podiumsdiskussion ausführlich debattiert.

Johann Beran bei der Podiumsdiskussion mit Barbara Kellner

Johann Beran bei der Podiumsdiskussion mit Barbara Kellner

 

Anschließend gab es einige anregende Impulse. Unter anderem wurde von Barbara Bartlmä die rechtlichen Rahmenbedingungen zum neuen Wiedereingliederungsteilzeitgesetzes, das ab 1.7.2017 in Kraft tritt, sehr anschaulich vermittelt. Außerdem wurde die erfolgreiche Implementierung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagement, das Wiedereingliederungsmanagement in der Praxis und viele weitere spannende Themen beleuchtet.

In den beiden Tagen geht klar hervor, dass große Aufgaben auf Betriebe und Gesundheitsverantwortliche in der Umsetzung von Gesundheitsmanagement zukommen. Die Fachvorträge und vielseitige Workshops dazu, haben dies deutlich gezeigt.

Für Schwung und Aktivität hat Harald Schober, Bewegungsakteur von SIEMENS Transformers Weiz, gesorgt. Er hat die diesjährige Konferenz mit wertvollen und leicht umsetzbaren Tipps für mehr Bewegung am Arbeitsplatz begleitet.

Harald Schober sorgte für Schwung und Aktivität unter den TeilnehmerInnen

Harald Schober sorgte für Schwung und Aktivität unter den TeilnehmerInnen

 

Den Abschluss der beiden Tage machte die ehemalige Hochspringerin Kira Grünberg. Sie berührte mit Ihrer Geschichte und macht Mut, wie ein Comeback trotz Querschnittlähmung erfolgreich gelingen kann.

 

Nichts ist unmöglich und man kann ALLES erreichen, wenn man konsequent sein Ziel vor Augen behält und jeden Tag daran arbeitet.

 

Die nächste BGM findet im Juni 2018 statt – wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Weitere Beiträge zum Thema Human Resources
Bildnachweis: © Business Circle

Karin Neubauer

Wenn sie nicht gerade durch das Mittelmeer segelt, feilt Karin bei Business Circle an neuen Marketingkonzepten und Vertriebsmöglichkeiten. Sie ist eine leidenschaftliche Biogärtnerin und hält sich mit Laufen fit für lange Konferenzabende.

neubauer@businesscircle.at
+43 1 522 58 20-27

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich an