Slide background

Das Versicherungs_Strategieforum für Vor-, Quer- und Nachdenker

Slide background

Erstklassige Updates über aktuell
relevante Neuerungen und Entwicklungen

Slide background

Information aus allererster Hand

Hier finden Sie in Kürze das neue Programm.
Abonnieren Sie unseren Newsletter - damit Sie kein Update verpassen!

IFA - Insurance Forum Austria

Konferenz | 23. / 24. März 2017, Rust

Das Versicherungs-Strategieforum für Vor-, Quer- und Nachdenker. Das Insurance Forum Austria wurde konzipiert, um die Top-Führungskräfte der mitteleuropäischen Versicherungsbranche zu inspirieren und zu vernetzen. Politiker informieren über aktuelle rechtliche Rahmenbedingungen, Regelbrecher blicken über den Tellerrand. Querdenker setzen neue strategische Impulse und führende Praktiker sprechen über gelebte Innovation.

Christian Necas

Herzlich Willkommen

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die österreichischen Versicherungen sind über die Finanzkrise zweifellos besser hinweggekommen als die österreichischen Banken. Dies hat sein Gutes, mag aber dazu beigetragen haben, die eine oder andere aus dem Markt kommende Bedrohung für eine erfolgreiche künftige Entwicklung nicht in voller Tragweite erkannt zu haben. Denn spätestens jetzt ist evident, dass die Digitalisierung, die fast alle Lebens- und Geschäftsbereiche erfasst, auch vor den Versicherungen nicht Halt macht und droht, die über Jahrzehnte stabilen Geschäftsmodelle der Versicherungen aus den Angeln zu heben. „Blöd“ dabei, dass die Versicherungen durch andere „Baustellen“ derzeit so abgelenkt zu sein scheinen, dass ihnen für Strategien zur Anpassung und Transformation ihrer Geschäftsmodelle kaum genügend Zeit bleibt. Vor allem Regulierung (Ist hier Land in Sicht oder ist es ein Schrecken ohne Ende?) und niedrige Zinsen (Steht das Geschäftsmodell der Lebensversicherung vor dem Kollaps?) machen der Versicherungswirtschaft derzeit schwer zu schaffen. All dies und vieles mehr werden Themen des 5. Insurance Forum Austria sein, zu dem Sie Business Circle wieder, weil es sich bewährt hat, nach Rust einlädt. Wir freuen uns, Ihnen mit der IFA eine Plattform bieten zu können, auf der Grundsatzfragen der Versicherungswirtschaft offen und vorbehaltlos diskutiert werden.

Josef Redl
Fachlicher Leiter

Franz Christian Necas
Geschäftsführender Gesellschafter

Zielgruppe

  • Die IFA richtet sich an Entscheidungsträger und Spezialisten aus der Versicherungsbranche: Vorstände, Bereichsleiter, Abteilungsleiter, Stabstellen, Produkt- und Projektmanager und Aufsichtsräte aus allen Bereichen der Versicherungsbranche — von der Lebens-, Pensions-, Kranken- und Unfallversicherung bis hin zur Sachversicherung; darüber hinaus Versicherungsmakler und Versicherungsagenten
  • Aus dem Versicherungsumfeld: IT-Unternehmen und Beratungsunternehmen mit dem Schwerpunkt Versicherungswesen

Fachliche Leitung

Josef Redl

Finanz-Marketing Verband Österreich

Keynotes

Volker P. Andelfinger

Palatinus Consulting

Helene Karmasin

Karmasin Behavioural Insights

Christine Theodorovics

Zürich Versicherung

Wolfram Wrabetz

Hessische Landesregierung / IHK Frankfurt a. M.

Vortragende

Evrim Bakir

BearingPoint Österreich

Manfred Bartalszky

Sparkassen Versicherung

Beate Blaschek

Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

Sylvia Danninger

SAP Österreich

Hannes Dolzer

Fachverband Finanzdienstleister

Othmar Ederer

Grazer Wechselseitige Versicherung

Peter Eichler

UNIQA Österreich

Helmut Geil

Aon Benfield Österreich

Horst Grandits

Bundesgremium der Versicherungsagenten

Heimo Hammer

Kraftwerk Agentur für neue Kommunikation

Heiner Klein

Ernst & Young Management Consulting

Robert Lasshofer

WIENER STÄDTISCHE Versicherung

Wolfram Littich

Allianz Elementar Versicherung

Peter Loisel

VAV Versicherung

Reinhard Mechler

IIASA

Franz Meingast

UNIQA Österreich

Michael Miskarik

HDI Lebensversicherung

Rudolf Mittendorfer

Fachverband der Versicherungsmakler

Martin Ramharter

Bundesministerium für Finanzen

Georg Rathwallner

Konsumentenberatung OÖ

Wolfgang Rohrbach

Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste

Arno Schuchter

Generali Versicherung

Hans Eysink Smeets

Eysink Smeets Business Consultants

Stefan Trojer

BM für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

Oskar Ulreich

Österreichischen Finanzmarktaufsicht

Lutz Wagner

DFB

Gundi Wentner

Deloitte Consulting

Jochen Zöschg

Zürich Versicherung

Programm der letzten Durchführung PDF zum Download

1. Konferenztag
09:00
START

Begrüßung durch den Gastgeber Franz Christian Necas, Business Circle, und den fachlichen Leiter der Konferenz Josef Redl

09:10
RAHMENBEDINGUNGEN & MARKTENTWICKLUNG: MEHR GEGEN- ALS RÜCKENWIND
Wie Versicherungen gesehen werden: der kritische Blick auf die Branche von außen

  • Versicherungen und die Krise der Institutionen
  • Wie stellen sich Versicherungen im öffentlichen Raum dar?
  • Sprechen Versicherungen noch die relevanten Motive der Kunden an?

Helene Karmasin, Karmasin Behavioural Insights
09:50
Zwischen Gefahrengemeinschaft und Friendsurance: Muss das jahrhundertealte System kollektiver Gefahrtragung neu erfunden werden?

  • Hat die Lebensversicherung ausgedient?
  • Macht der technische Fortschritt die Kfz-Versicherung überflüssig?
  • Muss der Vertrieb neu gedacht werden?
  • Digitalisierung: Schreckgespenst, Notwendigkeit, Chance?

Wolfram Wrabetz, Hessische Landesregierung / IHK Frankfurt a. M.
10:30
Kaffeepause
11:00
Österreichs Versicherungen: Status quo und Herausforderungen nach Inkrafttreten von Solvency II

  • Der Versicherungsmarkt 2016: facts & figures
  • Rechtliche Rahmenbedingungen: Wo stehen wir jetzt? Was ist noch zu tun?
  • Weitere aktuelle Themen

Oskar Ulreich, Österreichischen Finanzmarktaufsicht
11:40
Naturkatastrophen: Business as usual oder new normal?

  • Auswirkungen und Schäden durch Naturkatastrophen steigend: Herausforderung für Politik, Privatwirtschaft und Zivilgesellschaft
  • Sozioökonomische und politische Faktoren maßgeblich, Klimawandel ein wichtiger Faktor
  • Risikomanagement: Strategien und Optionen mit Fokus auf Österreich und die EU
  • Rolle der Versicherungswirtschaft im Rahmen von Partnerschaften mit multiplen Akteuren

Reinhard Mechler, IIASA
12:20
Gemeinsames Mittagessen
13:20
BAUSTELLE LEBENSVERSICHERUNG: AUFERSTEHUNG ODER KOLLAPS DES GESCHÄFTSMODELLS
13:50
Zukunftsmarkt Pensionsvorsorge: mit oder ohne Zukunftsvorsorge?

  • Prämiengeförderte Zukunftsvorsorge: Eierlegende Wollmilchsäue sind selten!
  • Wie kann man sie sanieren?
  • Wie steht die Politik zur privaten Pensionsvorsorge ganz allgemein?
  • Wie kann die Branche zu einer positiven Einstellung beitragen?

Peter Eichler, UNIQA Österreich
14:20
PODIUMSDISKUSSION
Lebensversicherung und Pensionsvorsorge vor dem Kollaps?
Peter Eichler, UNIQA Österreich Michael Miskarik, HDI Lebensversicherung Georg Rathwallner, Konsumentenberatung OÖ Wolfgang Rohrbach, Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste
15:20
Kaffeepause im Rahmen der Fachausstellung
15:50
BAUSTELLE GESCHÄFTSMODELLE: WELCHER STEIN AUF DEM ANDEREN BLEIBT
Wie viel Retail steckt im Insurance Business?

  • Die Top 3 „hard core retail lessons“: Wie wenden Versicherungen sie an?
  • Vergiss‘ Multi-Channel. Denk‘ Mono-Channel!
  • Ist Allfinanz bei den Konsumenten wieder im Kommen?

Hans Eysink Smeets, Eysink Smeets Business Consultants
16:20
Fit for 2025: Der Umbruch in der Assekuranz hat begonnen

  • Das Zielfoto Assekuranz 2025 und die relevanten Treiber der Transformation
  • Zentrale Thesen zu Handlungsfeldern
  • Gewinner- und Verliererstrategien

Evrim Bakir, BearingPoint Österreich
16:50
CEO TALK
Geschäftsmodelle jenseits von Solvency II und Digitalisierung
Othmar Ederer, Grazer Wechselseitige Versicherung Hans Eysink Smeets, Eysink Smeets Business Consultants Helmut Geil, Aon Benfield Österreich Robert Lasshofer, WIENER STÄDTISCHE Versicherung Wolfram Littich, Allianz Elementar Versicherung
18:00
Empfang & Weinverkostung, Anschließend gemeinsames Abendessen mit den Referenten des Tages.
2. Konferenztag
09:20
BAUSTELLE DIGITALISIERUNG: „ADAPT OR DIE“
Chancen und Risiken – die digitale Revolution und ihre Folgen für die Versicherungswirtschaft

  • Digitalisierung – Pflicht und Kür, Prozessoptimierung ist nicht alles
  • Geschwindigkeit – der Wandel kommt mit Macht
  • Werden Vermittler überflüssig? Robo-Berater als Zukunftsvision?

Volker P. Andelfinger, Palatinus Consulting
09:55
Kundeninteraktion in der Versicherungsbranche im 21. Jahrhundert

  • Omnikanal-Kundenansprache: vom Interessenten hin zum umsatzbringenden Bestandskunden
  • Abdeckung des gesamten Kundenlebenszyklus mit allen relevanten Kundeninteraktionen
  • Interaktiver Kunden-Showcase

Sylvia Danninger, SAP Österreich
10:15
PODIUMSDISKUSSION
Die Digitalisierung stellt den Versicherungsvertrieb auf den Kopf
Manfred Bartalszky, Sparkassen Versicherung Peter Loisel, VAV Versicherung Franz Meingast, UNIQA Österreich Jochen Zöschg, Zürich Versicherung Heimo Hammer, Kraftwerk Agentur für neue Kommunikation
10:55
Kaffeepause
11:25
Infrastruktur-Investments als Chance für die Versicherungsindustrie

  • Infrastruktur Investments – diversifizierte Investments mit langfristig stabilen Zahlungsströmen?
  • Was bedeutet die neue Anlageklasse für Infrastruktur Investments unter Solvency II?
  • Privates Kapital für die Finanzierung von öffentlicher Infrastruktur: Sind Versicherungen die neuen Banken für Infrastrukturinvestments?

Heiner Klein, Ernst & Young Management Consulting
11:45
BAUSTELLE VERTRIEB: VERGÜTUNGSMODELLE UND IHR IMPACT AUF DEN VERTRIEB
IDD, Insurance Distribution Directive — die Sicht der betroffenen Ministerien
Beate Blaschek, Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
12:15
PODIUMSDISKUSSION
Provisionstransparenz, Provisionsverbot, Honorarberatung — wohin geht die Reise?
Hannes Dolzer, Fachverband Finanzdienstleister Horst Grandits, Bundesgremium der Versicherungsagenten Rudolf Mittendorfer, Fachverband der Versicherungsmakler Arno Schuchter, Generali Versicherung Heimo Hammer, Kraftwerk Agentur für neue Kommunikation
12:55
Power Break
13:10
Finale
Quergedacht: Entscheiden in Stresssituationen

  • Schnell entscheiden, aber richtig
  • Akzeptanz bei unpopulären Entscheidungen

Lutz Wagner, DFB
14:00
Mittagessen
15:00
Ende der Konferenz

Termine

0

Days

0

Hours

0

Minutes

0

Seconds

23. / 24. März 2017
Seehotel Rust
Am Seekanal 2-4 , 7071 Rust Outlook
EUR 1.999
1-2-3 Bildungsoffensive
Melden Sie 3 Personen an: Der 1. Teilnehmer zahlt den Vollpreis, der 2. die Hälfte und der 3. nimmt kostenlos teil.
Frühbucherbonus
Melden Sie sich schnell an und profitieren Sie von unserem Frühbucherbonus. Buchen & zahlen Sie
2 Monate vor der Veranstaltung, erhalten Sie 100 Euro. 1 Monat vorher sind es 50 Euro.

Das sagen ehemalige Teilnehmer

Sehr informatives Jahresforum. Die Branche ist am Puls der Zeit!

Mag. Alexander Plank
BAWAG P.S.K. Versicherung AG

Galerie

Presse

Medienpartner

Werden Sie Partner

Ich berate und informiere Sie gerne über unsere Kooperationsmöglichkeiten.

Georg Reiser
Marketing & Sales

reiser@businesscircle.at
+43 (0)1 522 58 20-10

HABEN SIE FRAGEN?

Ich freue mich über Ihren Anruf
oder Ihre E-Mail.

Julia Lechner
Organisation

lechner@businesscircle.at
+43 (0)1 522 58 20-55

Joomla SEF URLs by Artio